Das Ordnungsamt informiert: Wann gehört ein Hund an die Leine?

So ist es richtig. Foto: Birgit Eckstein
Stadtverwaltung Nordhausen: Wann gehört ein Hund an die Leine? Darüber informiert der Ordnungsamtsleiter Christian Kowal. „Entsprechend der Nordhäuser Stadtordnung sind Hunde auf öffentlichen Straßen und in öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen an der Leine zu führen. Ebenfalls gilt das Leinengebot bei Umzügen, Volksfesten, Märkten, sonstigen Veranstaltungen mit Menschenansammlungen und in Gaststättenbetrieben.
Neben der Nordhäuser Stadtordnung als Ortsrecht verweisen aber auch das Thüringer Waldgesetz und das Thüringer Jagdgesetz auf Pflichten beim Ausführen von Hunden.
So sind nach dem Thüringer Waldgesetz Hunde im Wald stets an der Leine zu führen und auch nach dem Thüringer Jagdgesetz sind Hunde auf jagdbaren Flächen wirksam zu beaufsichtigen, damit ein Wildern der Hunde ausgeschlossen ist. Werden durch Jäger wildernde Hunde auf ihrem Jagdbezirk in einer Entfernung von mehr als 200 Meter vom nächsten bewohnten Gebäude angetroffen, so sind sie berechtigt, diese zu erlegen.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige