Schließzeit im Stadtarchiv August 2013: Keine Sauregurken-Zeit !

Das Stadtarchiv bleibt aus innerbetrieblichen Gründen für Direktbenutzer noch bis zum 30. August 2013 geschlossen. „Reges Forschungsinteresse, der erweiterte Benutzerservice und Sonderaufgaben lassen im Alltag zu wenig Zeit für die Erledigung von facharchivischen Kernaufgaben. Deren Erfüllung ist jedoch eine wichtige Voraussetzung für ein langfristig verbessertes Serviceangebot, die unverzichtbare Bestandserhaltung und die modernisierte Erschließung zugunsten der Benutzerinnen und Benutzer. Wir nutzen den August, um diesen Aufgaben nachzugehen“, so Stadtarchivar Dr. Wolfram Theilemann.
„Hintergrund ist der nach wie vor erhebliche Handlungsbedarf in der Magazinorganisation, Schriftgutübernahme, z.B. aus Nachlässen und Schenkungen, Erschließung und Bestandserhaltung. Es werden auch dringend notwendige bauliche Arbeiten in den vorhandenen Räumlichkeiten umgesetzt. So wurden neue Regale gekauft, um die Kapazität des Archivs zu erhöhen.“
Innerhalb der üblichen Regeldienstzeiten kann der aufgelaufene Handlungsbedarf bei laufender Direktbenutzung nicht abgebaut werden. Das Team des Stadtarchivs bittet für diese Schließzeit um das freundliche Verständnis der Nutzer.
Schriftliche Anfragen (Post, Fax, Mail) werden dagegen wie gewohnt bearbeitet. Die Wiederaufnahme des kompletten Service erfolgt am Montag, dem 2. September. Das Heft 3 der „Nordhäuser Nachrichten“ erscheint ebenfalls, wie üblich, am 1. September.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige