Bleicheröder Sänger spendet dem Kulturhaus Bleicherode

In der letzten Vorstandssitzung des Fördervereins Kulturhaus Bleicherode e.V. konnte sich der Vorsitzende Jörg Lorenz (re.) über eine Spende in Höhe von 500 Euro von Helmut Tallach (2.v.re) freuen. In Anwesenheit des Bürgermeisters der Stadt Bleicherode, Frank Rostek (li.) und dem Vorsitzenden des Heimat- und Fremdenverkehrsverbandes Bleicherode und Mitglied des Vorstandes im Förderverein Kulturhaus Dr. Uwe Landsiedel (2.v.li) äußerte Lorenz die Hoffnung, dass sich auch andere Bürgerinnen und Bürger, Helga und Helmut Tallach als Beispiel nehmen.
Denn auch, wenn nur Helmut Tallach bei der Übergabe anwesend war, so schilderte er ausführlich, wie er sich mit seiner Frau im Vorfeld dazu verständigt und wie sich sein Wunsch entwickelt hat, dem Kulturhaus eine Spende zukommen zu lassen.
Herr Tallach schilderte, dass er seit 1958 in den verschiedensten Gesangsgruppen und Chören der Stadt Bleicherode sowie als Solosänger gewirkt hat. Bei mehreren tausend Veranstaltungen stand er auf der Bühne, den größten Teil davon im Kulturhaus, so erreichte er ohne die Fernsehauftritte schätzungsweise eine halbe Millionen Zuschauer. Er ist dankbar dafür, dass er im Kulturhaus auftreten und proben durfte. Die Tradition dieses Hauses muss weiter erhalten bleiben. „Das Haus und seine Bühne muss auch nachfolgenden Generationen zur Verfügung stehen und die darin stattfindende Kultur unterstützt und gefördert werden“, so Tallach.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige