Der Countdown läuft - Nur noch ein Tag bis zum 43. Nordhäuser Rolandsfest (17. - 19. Juni)

Wann? 17.06.2011 bis 19.06.2011

Wo? Rathausplatz, Markt 1, 99734 Nordhausen DE
 
(Foto: Stadt Nordhausen)
Nordhausen: Rathausplatz | Von Patrick Grabe/Stadt Nordhausen

Am 17. Juni ist es wieder so weit. Die Stadt Nordhausen öffnet ihre Pforten einmal mehr, um das größte Volksfest in Nordthüringen zu feiern! Beim 43. Rolandsfest kann man nicht nur Musik, Klassik, Kunst, Kultur und Unterhaltung erleben, sondern auch an Marktständen allerlei Köstlichkeiten, Kleinodien und Kunstvollem aus längst vergangenen Zeiten wird es nicht mangeln.

Die Bühnen auf dem Rathausplatz und vor dem Theater werden wie gewohnt durch die Marktmeile miteinander verbunden. Hier finden sich alle erdenklichen Arten von Ständen, Buden und Hütten, die Groß und Klein mit allem versorgen, was das Herz des Rolandsfestbesuchers begehrt.

Auch der Wochenmarkt vor dem Rathaus muss nicht vor dem Fest weichen, sondern lediglich einige Meter umziehen: am Freitag und Samstag findet der Grüne Markt entlang der Rautenstraße statt.

Etwas spezieller geht es am Samstag und Sonntag auf dem Parkplatz neben dem Kino zu. Hier findet dann der Bauernmarkt statt, auf dem allerlei lokale Köstlichkeiten zu finden sein werden. Das Sammelsurium der Gaumenfreuden reicht von frischem Obst und Gemüse über Marmeladen, Gewürze, Suppen und Heilkräuter bis hin zu Harzer Käsespezialitäten, echter Eichsfelder Bauernwurst und feinsten Leckereien von Pferd, Fisch und Wild. Zu einem echten Bauernmarkt gehört nicht nur Kulinarisches, auch Korb- und Flechtwaren, Leder, Felle, Blumen und Pflanzen oder Kunstvolles und Praktisches aus Holz sind im Angebot.

Für Freunde von Trödel, Tand und historischen Sammlerstücken findet am Sonntag außerdem ein Antik- und Trödelmarkt statt. Im Gegensatz zum gewöhnlichen Flohmarkt besteht das Sortiment hier ausschließlich aus Dingen, die längst nicht mehr produziert werden. Wer also alte Gläser, erlesene Emaille-Ware oder andere Gebrauchsgegenstände und Dekoratives von einst sucht, wird hier garantiert fündig werden.

Unterhaltung von Musik und Humor bis Tanz, Artistik und Jonglage
Wer an den Marktständen ausreichend gestöbert und gestaunt hat, der kann auf dem 43. Rolandsfest natürlich auch jede Menge Musik und Unterhaltung genießen. Ob Country oder Schlager, Klassik oder Rock, Volksmusik, Jazz oder zauberhaftes Kinderfest – in Nordhausen wird für jeden etwas geboten.

Wer möglichst viel vom umfangreichen Programm erleben möchte, der muss mobil sein. Damit das möglich wird, werden die Busse und Straßenbahnen der Städtischen Verkehrsbetriebe Überstunden einlegen. Am Freitag und Samstag wird der 20-Minuten-Takt der Straßenbahnlinien 1 und 2 bis zum Betriebsschluss aufrechterhalten. Wer schnell und bequem von einem Veranstaltungsort zum anderen kommen will, der kann den Pendelbus-Service zum Rolandsfest benutzen. Die Busse fahren jeweils im Halbstunden-Takt mehrere Haltestellen im Stadtbereich an und sind von den Bühnen bequem zu Fuß zu erreichen.

Die Ortsteile sind auch zu später Stunde mit dem Rufbus erreichbar. Er bringt Besucher und Gäste am Freitag und Samstag ab 1.30 Uhr und am Sonntag ab 19 Uhr von der Weberstraße aus in alle Nordhäuser Ortsteile. Einzige Vorraussetzung ist, dass Rufbusfahrten mindestens eine Stunde vorher unter der kostenpflichtigen Nummer 01805/99 20 05 angemeldet werden. Genauere Informationen zu Abfahrtszeiten, Straßenbahnen und Rufbussen gibt es in der Stadtinformation, Telefon 03631/696 797

Das komplette Programm finden Sie unter:
www.nordhausen.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige