Die Fenster-Inszenierung

Engel und Weihnachtsmann freuen sich schon auf viele Besucher am Theater-Adventskalender. (Foto: Foto: Ilka Kühn)
Engel und Weihnachtsmann begrüßen ab morgen jeweils 17 Uhr das Publikum am Adventskalender des Theaters Nordhausen





NORDHAUSEN. Die Adventszeit hat begonnen. Wie in jedem Jahr verkürzt das Theater die Wartezeit bis Weihnachten mit einem riesigen Adventskalender. Die Fenster des Hauses zur Töpferstraße hin sind mit Zahlen verhängt worden.

Ab dem 1. Dezember öffnet der Theaterengel mit den Besuchern täglich um 17 Uhr ein Fenster. Darin kommt eine Figur aus dem Theaterspielplan oder aus einem Märchen zum Vorschein.

Außerdem präsentiert sich täglich ein Verein oder Betrieb aus der Region als Fensterpate. Er stiftet Preise zur täglichen Verlosung und steuert ein weihnachtliches Programm bei. Mit von der Partie sind wieder spannende Fensterpaten wie Polizei, Feuerwehr, Boxer, Fußballer, Kreismusikschule, Jugendkunstschule und der Zoo. Jeden Tag gibt es ein interessantes Programm für Groß und Klein.

Der Förderverein Theater verkauft Glühwein und Kinderpunsch, um die winterliche Kälte zu vertreiben. Und die Tafel und der Förderverein der evangelischen Grundschule backen frische Waffeln.

Wer in der täglichen Verlosung leer ausgeht, braucht nicht enttäuscht zu sein: Denn wer zehn Lose von zehn verschiedenen Tagen gesammelt hat, kann diese an der Theaterkasse gegen eine Eintrittskarte für eine Vorstellung oder ein Konzert eintauschen.

Am 1. Dezember begrüßt Intendant Lars Tietje die Besucher des Adventskalenders und stellt ihnen die Theaterengel vor. Für weihnachtliche Stimmung sorgt der Chor der evangelischen Grundschule mit weihnachtlichen Liedern.

m 2. Dezember ist der Alternative Bärenpark Worbis zu Gast. Am 3. Dezember ist der FC Wacker 90 Nordhausen Fensterpate und bringt außer tollen Preisen für die Verlosung sicher viele Fans mit. Und am 4. Dezember gibt es ein Quiz mit Fragen rund um die Gesundheit, das sich die Apotheke am Theater ausgedacht hat. Am Nikolaustag ist der Opernchor zu hören.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige