Echo zum Vortrag

Das Oberharzer Wasserregal

Am Freitag den 02.03. wurden wir von Frau Elke Blanke mit ihrem Vortrag in den Oberharz geführt und konnten uns von dem Erfindungsreichtum der Harzer Bergleute überzeugen lassen deren Erbe heute durch die Oberharzer Wasserwerke weiter gepflegt wird. Die Energie, die zur Förderung der Erze erzeugt wurde, war schon enorm wenn man bedenkt wie viel Erz gehoben wurde. Vor einem vollen Haus in der Gaststätte Bergwerk in Sülzhayn konnte Frau Blanke die Aufmerksamkeit auf ein fast vergessenes Energiegewinnungssystem lenken, das auch heute wieder auf dem Prüfstein steht und landschaftsverändernd in die Natur eingreift. Es hat sich gezeigt, dass nicht alles bearbeitet werden konnte. Leider gibt es nach unserer Kenntnis in den Ländern Thüringen und Sachsen-Anhalt keine Institutionen, die dieses kulturhistorische Erbe weiterführen. Der Verein „Glück Auf“ Thüringer Südharz versucht durch Vorträge die Aufmerksamkeit auf diese historischen Anlagen zu lenken. Zum Teil werden sie ja auch heute noch genutzt, allerdings nicht zur Energiegewinnung. Auch im thüringer und sachsen-ahaltinischen Bereich gab es Wasserkünste, Graben- und Teichsysteme, Kunstschächte mit deren Hilfe Bodenschätze gefördert wurden. Wie zum Beispiel die Tiefenbachtalmühle an der Grenze zu Sachsen-Anhalt, deren Ruine noch heute von der Funktion als Pochwerk mit Teichanlage und Bergwerk kündet oder auch der Treue Nachbarsteich und die Birnbaumteiche im Ostharz. Eine Untersuchung dieser Denkmale steht noch aus. Frau Blanke hat dieses Thema auf ihre Fahnen geschrieben. Wir freuen uns schon jetzt auf ihren nächsten Vortrag.
G.Brockt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige