Erstmals ruft der Berg

Wann? 08.06.2012 16:00 Uhr bis 10.06.2012 20:00 Uhr

Wo? Neues Rathaus, Markt 15, 99734 Nordhausen DE
"Änn Kärnechen verderwet nüscht", sagen der Nordhäuser liebsten Vier: Hexe, Professor Zwanziger, Roland und alter Ebersberg. "PROST, ihr liewen Liete. Uff änn scheenes Rolandsfast!"
 
Heute, 8. Juni, um 16 Uhr wird sich der Rathausplatz zur Schlüsselübergabe an die Rolandgruppe wieder mit vielen Nordhäusern füllen.
Nordhausen: Neues Rathaus | Rolandsfest vom 8 - 10. Juni: Größtes Volksfest in Nordthüringen nun auch auf dem Petersberg

NORDHAUSEN (psv). Musik für jeden Geschmack, atemberaubende Shows, zahlreiche Marktstände, ein großer Festumzug, kurzum: So viel Spaß für Groß und Klein hat in Nordthüringen nur das Rolandsfest zu bieten. Vom 8. bis zum 10. Juni findet das größte Volksfest der Region zum 44. Mal statt, dieses Jahr unter dem Motto: „1085 Jahre Nordhausen“.

Drei Superstars

Das abwechslungsreiche Programm hat ein paar echte Highlights zu bieten: Ein musikalisches Großereignis wird dem Besucher schon am ersten Festtag, Freitag, dem 8. Juni, geboten: das RolandsFestival. Drei hochkarätige Künstler konnten für die Veranstaltung gewonnen werden. Ab 20 Uhr machen „Emma 6“, „Moop Mama“ und „Andreas Bourani“ auf dem Petersberg Stimmung.

Bildhaftigkeit, klare Kontur und Tiefgang, ohne aufgesetzt oder erzwungen zu wirken, sind die Stärken der Musik von „Emma 6“. Das Trio berührt mit melancholischer Eindringlichkeit die Herzen ihrer Hörer ebenso, wie es mit Ironie und abgebrühtem Wortwitz ein Schmunzeln auf deren Gesichter zaubert.

Danach lässt es die Urban-Brass-Marching-Band „Moop Mama“ richtig krachen. Als die „Hardrockband unter den Blaskapellen“ oder als „Hip-Hop-Blasmusikanten“ wurde die Münchener Combo schon oft bezeichnet. Ob mit brachial lautem Rap durch das Megafon oder unverstärkt und heimlich, leise flüsternd wollen „Moop Mama“ Standpunkt beziehen, Fragen stellen und unbequem sein. Mühelos reißen sie dabei Genregrenzen ein und bringen das Publikum zum Kochen.

Absoluter Höhepunkt des RolandsFestival wird der Auftritt eines Großen der deutschen Musikszene, Andreas Bourani, sein. Sein Hit „Nur in meinem Kopf“ eroberte in ganz Deutschland die Radiostationen und stürmte die Charts. Dass er mehr als nur eine musikalische Eintagsfliege, sondern ein ernstzunehmender Künstler ist, der seit über zehn Jahren nach musikalischer Perfektion strebt, wird Andreas Bourani am Freitagabend auf der Petersbergbühne unter Beweis stellen.
Anders als bisher üblich wird das RolandsFestival nicht gänzlich kostenlos sein. Andererseits: Wann kann man schon drei Konzerte unter freiem Himmel für nur sechs Euro erleben?

Klassik, rockig verpackt
Einen weiteren musikalischen Hochgenuss bietet am Samstagabend die Produktion des Theaters Nordhausen „Rock meets Classic“. Durch elektrische Gitarren, Schlagzeug und Saxophon verstärkt, wird das Loh-Orchester ehrwürdige Werke der Klassik sowie beliebte Songs von Tina Turner, Queen, Elvis, Frank Sinatra, ABBA und vielen anderen eindrucksvoll neu interpretieren und bisher ungehörte Klänge über den Theaterplatz schicken.

„Tabaluga“ kommt
Das beliebte Kinderfest findet ebenfalls am Samstag, 9. Juni, von 11 bis 20 Uhr, erstmals auf dem Petersberg statt und ermöglicht kleinen und großen Freunden des Rolands eine Reise durch die Zeit vom Mittelalter bis zur Moderne. Neben Spielen mit Sand, Lehm, Wasser, Stein und Holz, vielen Bastelangeboten, Theateraufführungen, Zauberkünstlern und Gauklern, können die Steppkes einen ganz besonderen Gast begrüßen: den kleinen, grünen Drachen Tabaluga. Um 15 Uhr ist die Show „Tabaluga und Freunde“ mit Originalkostümen aus Peter Maffays Show auf der Petersbergbühne zu sehen.

Festumzug mit 1800 Mitwirkenden
Das große Finale bildet der historische Festumzug, der sich am Sonntag, den 10. Juni, gegen 14 Uhr in der Leimbacherstraße in Bewegung setzt und von hier über die Stolberger Straße und den Hagen durch die Stadt in Richtung Rautenstraße zieht. Über 1500 Teilnehmer, zahlreiche Festwagen und historische Fahrzeuge zeigen die bewegte 1085jährige Geschichte der Stadt Nordhausen. Angeführt vom Erbauer der Burg Nordhausen König Heinrich I. und seiner Frau der Domstifterin Königin Mathilde zeigt der bunte Zug in elf Bildern, wer und was die Stadt über die Jahrhunderte hinweg bewegt und vorangebracht haben.

INFOS:
Weitere Informationen zum Festumzug und allen anderen Veranstaltungen sind auf der Internetseite der Stadt Nordhausen unter www.nordhausen.de erhältlich, vor Ort in der Stadtinformation oder telefonisch unter 03631/696-797.

Das ausführliche Programmheft zum 44. Rolandsfest ist auch in der Stadtinformation erhältlich. Hier können auch Karten für das „RolandsFestival“ gekauft werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige