„Farbrausch“ im Landratsamt

Mathias Tiersch mit seinem Schützling Andrea. (Foto: Piper)
Nordhausen: Landratsamt |

Mathias Tiersch (Pro vita - Hep 13) betreut beeindruckendes Kunstprojekt


Landrätin Birgit Keller höchstpersönlich eröffnete am 30. September eine Kunstausstellung, die es in dieser Art vorher so noch nicht gegeben hatte.
Sechs Teilnehmer eines ganz besonderen Kunst-Projektes zeigen seither ihre Werke im Foyer des historischen Landratsamtes.

Es sind Menschen mit Behinderung, die im Rahmen der Freizeit- und Bildungsangebote der Nordthüringer Lebenshilfe gGmbH seit April 2012 einmal in der Woche zusammenkommen, um ihre Gedanken und Gefühle, ihr Erlebtes und ihre Eindrücke von dem, was sie umgibt, mit Pinsel und Farbe aufs Papier zu bringen.

Unter Anleitung von Diplom-Designerin Martina Fricke aus Auleben schaffen die sechs Kursteilnehmer authentisch unverwechselbare Bilder, in deren Motiven jeder seinen unverwechselbaren Stil entwickelt und widerspiegelt.
Die Sechs überraschen mit ihren Ideen und Betrachtungen und fordern immer wieder aufs Neue einen unverstellten Blick.

Mathias Tiersch, Schüler der Klasse Hep 13 der Pro-vita.Akademie, agiert im Projekt als Mittler zwischen Martina Fricke und den Kursteilnehmern. „Mathias als zukünftiger Heilerziehungspfleger ist für mich und die Teilnehmer unverzichtbarer Assistent. Er kennt ihre Befindlichkeiten sehr gut und ist mit ihnen durch ein besonderes Vertrauensverhältnis verbunden“, betonte Martina Fricke in ihrer Laudatio zur Eröffnung der Schau.

Besonders spannend sei für alle Beteiligten die Suche nach einem treffenden Titel für die Kunstwerke gewesen. Zunächst habe sie die Künstler nach ihren Ideen befragt und dann gemeinsam mit Mathias Tiersch die Wünsche und Vorschläge abgewogen. Die Bilder heißen „Sonnenuntergang“, „Flamme“, „Donna“, „Bahnhof Sollstedt“, „Kathedrale“, „Hochwasser“, „Aloha 'Oe“, „Durchbruch“ oder „Im Outback“. „Abraham“, „Frankreich“ und „Frühling“ sind die absoluten Hingucker.

Kaufen kann man sie alle. Für drei Bilder liegen schon Optionen vor, ein weiteres ist reserviert. Der Erlös soll dem Projekt „Farbrausch“ selbst zugutekommen. Denn nach wie vor sind die Kursteilnehmer auf viele Spenden angewiesen. Papier und Farben gibt's nicht umsonst.

Zu sehen sind die rund 20 Bilder noch bis zum 27. November zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes (Mittwoch und Freitag geschlossen).

Infos unter Ruf 911 600 bei Frau Gehler.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige