Jugendliche aus dem Projekt „Sozialstunden für die Umwelt“ des HORIZONT e.V. helfen dem Förderverein Apostelbrücke e.V.

Der Förderverein Apostelbrücke e.V. und die Gemeinde Niedergebra bedanken sich ganz herzlich bei den Jugendlichen des Projektes „Sozialstunden für die Umwelt“ des HORIZONT e.V.

Bereits zum zweiten Mal sind die Jugendlichen unter der Leitung von Jürgen Nagel im Bereich der Apostelbrücke im Einsatz. Sie beseitigen den Wildwuchs und schaffen Sichtfreiheit an der Apostelbrücke und in dem Bereich der Wipper, wo am 27.08.2011 zum Apostelbrückenfest ein Entenrennen stattfinden wird.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Ingolf Minack aus Nordhausen | 14.08.2011 | 18:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige