„Killjoyers“ wünschen sich „Daumen oben“

Keinen Hexenspuk, sondern angesagte Chart-Hits gibt's von den "Killjoyers" alias Martin, Line, Jonas, Hannes, und Johannes am Dienstag zur Walpurgisnacht im Gehege.
Nordhausen: Gehege |

Walpurgisparty mit Nachwuchsband, DJ Jens Schilling und „Bartlos“ im Stadtwald „Gehege“


NORDHAUSEN. Keinen Hexenzauber, dafür aber jede Menge Musik verspricht die Walpurgisnacht im Gehege. Herzklopfen besonderer Art werden fünf junge Musiker haben, die das erste Mal vor großen Publikum agieren. Line, Johannes, Jonas, Hannes und Martin treten als „Killjoyers“ auf, wollen aber auf keinen Fall Spielverderber sein, wie es der Bandname vermuten lässt.

Genau ein Jahr ist es her, dass sich die musikbegeisterten Gymnasiasten aus Nordhausen und Bleicherode kennenlernten. Väterliche Gene hatten Line Kahlert (16), Jonas Meißner (14) und Hannes Harthaus (17) zur Musik gebracht. Zueinander gefunden haben alle Fünf durch die Musikschule von Jonas’ Vater und Bandkontakte zwischen „Emma“ und „Bartlos“, die ihren musikbegabten Nachwuchs fördern und unterstützen.

Seit Mai 2012 proben die Jugendlichen einmal pro Woche als Band. Zu den Killjoyers gehören Line Kahlert (Keyboard), Johannes Köhler (Gesang), Jonas Meißner (Bass), Hannes Harthaus (Gitarre) und Martin Henze (Schlagzeug).

„Vier Männer und eine Dame vertragen sich besser als vier Damen und ein Mann!“ Jonas Meißner


Junge Leute zwischen Vierzehn und Dreißig sind ihr Zielpublikum. Mit ersten Auftritten machten die „Killjoyers“ zur Jugendweihe-Disko im November, zum Bleicheröder Weihnachtsmarkt und zum Jugendweihe-Fashion-Day in der Südharz Galerie auf sich aufmerksam. Musikalisch orientieren sie sich an der Musik der „Toten Hosen“, „Sportfreunde Stiller“, aber auch an Rock-Röhre Pink, „Ich + Ich“ oder der Bloodhound Gang.

Aufgeregt sind sie schon, denn vor so großem Publikum wird ihr Konzert eine Premiere sein. Jonas: „Eine Woche vorher ist es schlimmer. Auf der Bühne ist die Aufregung vergessen“ Johannes: „Einmal tief durchatmen.“ Hannes: „Beim ersten Ton ist das Lampenfieber vergessen!“ Martin: „Ein bis zwei Stunden vorher ist es am schlimmsten.“ Line: „Beim ersten Applaus ist alles gut!
Etwa 10 Titel wollen die „Killjoyers“ im Vorprogramm von „Bartlos“ am Dienstagabend vorstellen und sich ebenso wie auf ihrer Facebook-Seite viele „Gefällt mir“ erspielen.

„Wir wollen rüberbringen, dass wir beim Spielen Spaß haben. Das sollen die Leute im Publikum merken.“ Hannes Harthaus

Punkt 18 Uhr startet die Party auf dem Gehegeplatz mit DJ Jens Schilling, der nicht nur Musik aus der Konserve auflegt, sondern auch selbst seiner Gitarre die Hits von einst und heute entlockt. Party bis 1 Uhr heißt es dann mit Livemusik von „Bartlos“ und bester kulinarischer Versorgung.

Kontakt: 03631-980646
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige