Sechs verlorene Jugendjahre

Wann? 21.05.2012 09:00 Uhr bis 21.05.2012 19:00 Uhr

Wo? Rathausplatz, Markt 1, 99734 Nordhausen DE
Martin Schirmacher ist einer von über 20 Lesepaten, die am Lese-Marathon teilnehmen und dem Publikum auf dem Rathausplatz mit Auszügen aus eigenen Büchern oder Werken anderer Autoren Lust aufs Lesen machen möchten. Sechs Jahre seiner Jugend verlor der 88-Jährige durch Krieg und Gefangenschaft. Doch seine Neugier auf das Leben hat er sich bis heute bewahrt.
Nordhausen: Rathausplatz | Martin Schirmacher begründet sie mit Auszügen aus seinem Buch, das er am 21. Mai beim Lesemarathon vorstellt


NORDHAUSEN. Mit 88 Jahren ist Martin Schirmacher der älteste Schauspieler, der jemals auf der Nordhäuser Bühne agierte. Man sieht ihm die Lebensjahre nicht an. Er ist blitzgescheit, hellwach, interessiert an Sport, Computer, Internet und allem, was Technik von heute hervorbringt. Technik hat ihn sein Leben lang begleitet, ebenso die Liebe zur Fliegerei. Neu ist seit rund sechs Jahren seine Leidenschaft zur darstellenden Kunst. „Schuld“ war eine Statistenrolle im „Freischütz“. Das Erlebnis, das ihn an seine Schulzeit in Schlesien erinnerte, blieb nachhaltig. Die Begeisterung ließ Martin Schirmacher nicht los, als sich vor zwei Jahren das Seniorentheater „Die Silberdisteln“ gründete. Als 86-Jähriger wurde er noch Schauspieler!
Auch diesen Rekord toppte er. Letztes Jahr wurde er Buchautor, animiert durch Fitnesstrainerin Pia. Immer wieder hatte er ihr beim Training von seiner Jugend erzählt. Von seiner Leidenschaft als Segelflieger, die er als 17-Jähriger entdeckt hatte. Ausleben konnte er sie nicht. Auch nicht das, was junge Männer gern tun: Mädchen necken, sie ausführen. Die erste Liebe musste lange warten … Sechs Jahre! Die hatte er verloren. Im Krieg als Soldat und später in französischer Gefangenschaft. Bis zu seiner Entlassung hatte er gehungert und gelitten. Nun fragte er sich: ‚Wer war schuld, dass du deine schönsten Jahre verloren hast?’ Die Antwort machte er an Hitler und dessen wahnwitzigem Krieg fest. Antworten auf das Warum fand er bei Marx und Engels, wurde überzeugter Kommunist und leitender Kopf in der IFA. In der Hauptmechanik digitalisierte er die Instandhaltung. Pioniergeist auf allen Feldern. Das war seine Wahrheit! Bis zur Wende. Dann kam mit der Erkenntnis, dass die Idee gut, aber nicht umsetzbar war, eine neue hinzu.
"Meine verlorene Jugend und das Leben danach“ heißt das Buch von Martin Schirmacher, das letztes Jahr erschien. Als Lesepate wird er es am 21. Mai um 16 Uhr beim Lesemarathon am Rathaus vorstellen. Von 9 - 19 Uhr wollen über 30 Lesende das Bewusstsein für kulturelle Vielfalt stärken. Mit dabei sind u.a.: OB Barbara Rinke, Intendant Lars Tietje und Olaf Schulze (OKN). Alle Bürger sind herzlich eingeladen.

Lesemarathon zum „Tag der kulturellen Vielfalt“
21. Mai, 9 – 19 Uhr, Rathausplatz in Nordhausen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
3.886
Lydia Schubert aus Nordhausen | 16.05.2012 | 11:46  
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 16.05.2012 | 13:05  
6
burbel herrein aus Erfurt | 03.06.2012 | 18:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige