Sonntag großer Festumzug „Hör mal, wie das klingt“

"Herzlich willkommen in der Residenzstadt Sondershausen", sagen Thomas und Maria von Schwarzburg-Sondershausen. Sie laden alle Gäste ein, Sondershausen mit fürstlicher Note zu erleben.

Willkommen zum 14. Thüringentag in der Musik- und Bergstadt Sondershausen vom 7. – 9. Juni 2013



An diesem Wochenende begrüßen die Sondershäuser ihre Gäste „Mit fürstlicher Note“ zum 14. Thüringentag. Im Mittelpunkt stehen drei prägende Merkmale Sondershausens: Residenzkultur, Musiktradition und Bergbau. Unterhaltsame und informative Programme wecken alle Sinne der Besucher, denn „Hören-Sehen-Mitmachen“ ist das Motto auf den Straßen, Plätzen, Themenmeilen und in den Aktionsdörfern.

Realitätsnah stellt sich das Residenzleben auf dem Schlosshof des Fürsten dar. Gesang und Tanz begrüßen hier die Gäste. Auf dem Burgweg und dem Schlossvorplatz zeigen junge Musiker in der Musik- und Instrumentenstraße ihr Können. Zu erleben sind sogar berühmte Musiker und Komponisten in Lebensgröße. Der große Parkteich lädt abends bei Kerzenschein, Lichtillumination und Musik zu romantischen Floßfahrten ein und wird so zur Romantikmeile. Bezaubernde Kulissen zum Anfassen und Mitmachen lassen die Kinder im Märchenwald staunen und raten.

Thüringer Spezialitäten für den Gaumen erwarten die Gäste auf der Schlemmermeile im Lustgarten des Schlosses, wo eine fürstlich gedeckte Tafel zum Genießen einlädt. Auf dem Parkdeck der Schlossgalerie präsentieren sich Vereine, Landkreise und Institutionen auf der Vereinsmeile.

Als Grüne Meile präsentiert sich die Gartenstraße mit einer Schau landwirtschaftlicher Maschinen. Entlang der Stadtmauer im Schlosspark entsteht ein Pfad der Sinne. Hier werden den Besuchern mit einfachen und natürlichen Mitteln die Sinne wie Sehen, Fühlen und Hören erlebbar gemacht.

Altes und neues Handwerk darf beim Thüringentag auf keinen Fall fehlen und wird auf der Handwerkermeile in der Johann-Karl-Wezel-Straße zu erleben sein. Rund um die Trinitatiskirche entsteht an den Festtagen ein ökumenisches Kirchendorf. Gottesdienste und Konzerte in der Trinitatiskirche vervollständigen das vielfältige Programm. In den Bereichen Hauptstraße und Lange Straße werden Händler in der Händlermeile traditionell ihre Ware feilbieten.

Den Bergbau als festen Bestandteil und wichtigen Faktor der Region findet man mit Musik und Historie in der Bergmannsmeile, in die sich die Bebrastraße verwandelt.

Auf dem Volksplatz formieren sich Infostände, Technikschau und Vorführungen von Polizei, Zoll, Feuerwehr, THW, Rettungsdiensten und Bundeswehr zur Blaulichtmeile. Historische Fahrzeuge und Traktoren werden in der Oldiemeile zu sehen sein, die sich in der Karn- und Weizenstraße erstreckt.

Auf der Theaterwiese im Schlossensemble gibt es tierisches Hofleben, Kinderzirkus, Bastelclub und Schminkstudio als Kinderanimation. Informationsstände vieler Institutionen werden im gesamten Festgebiet zu finden sein. Ebenso die Stiftstraße, die ihrem Namen wahrlich alle Ehre macht. Denn hier sind die jüngsten Besucher eingeladen, ihrer Fantasie mit vielen verschiedenen Stiften freien Lauf zu lassen.

Präsentation des Freistaates Thüringen:
Auf dem Parkplatz „Zum Schwan“ können sich die Gäste über die Arbeit der Landesregierung und des Landtages informieren und Fragen zu Politik und Wirtschaft stellen.

Bühnen stehen am Marktplatz, Schlosshof, Planplatz, in der Pfarrstraße und am Parkplatz Bebra-/Schlufter-Straße.

Musikalische Höhepunkte sind am Samstagabend und Sonntag auf dem Lohplatz zu erleben. Eine Aftershow-Party erwartet ihre Gäste Freitag- und Samstagnacht im Gewerbegebiet Schachtstraße.

Zum absoluten Höhepunkt des Thüringentages 2013 wird der große Festumzug durch Sondershausen am Sonntag unter dem Motto „Hör mal, wie das klingt“. Beginn: 13.45 Uhr

Motorisierte Gäste können den kostenlosen Busshuttle von den P+R-Parkplätzen uns Festgebiet der Stadt und zum Bahnhof nutzen.

Informationen:
www.thueringentag2013.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige