Weihnachtsträume in der Nordhäuser Traditionsbrennerei und Wahl des schönsten Adventskranzes

Wann? 04.12.2015 bis 30.12.2015

Wo? Traditionsbrennerei, Grimmelallee 11, 99734 Nordhausen DE
„Weihnachtsträume“ heißt die Adventsausstellung, die Marion Baumert in diesem Jahr in der Traditionsbrennerei Nordhausen gestaltet hat. Das größte Exponat: ein Pferd aus der Steiner Spielwarenfabrik in Georgenthal.
Nordhausen: Traditionsbrennerei |

In elfter Adventsausstellung der Nordhäuser Traditionsbrennerei beflügeln Puppen, Bären & Co. die Fantasie. Floristen bereichern die Schau mit kreativen Adventskränzen und wetteifern um Besuchergunst

Wonach sehnt sich der Mensch, wenn ­Rationalität und Pflichten den Alltag bestimmen? Nach ­Momenten der Besinnlichkeit und Träumerei. „Jeder Mensch hat ­Träume“, dessen ist sich Marion Baumert sicher. Die elfte Adventsausstellung in der Nordhäuser Traditionsbrennerei hat die Innenarchi­tektin daher genau zu diesem Thema gestaltet. Mit ­Puppen, Bären & Co. will sie die Fantasie und das Gefühl der Besucher ansprechen. Das ­Erlebnismuseum ist der perfekte Ort für „Weihnachtsträume“.


Zwerge im Mühlenraum

Teddybären belagern das Kontor, tummeln sich zwischen alten Kassenbüchern und Rechenmaschinen. So ein kleiner Bär war schon immer mehr als nur ein Spielzeug, sagt Marion Baumert. „Ihm haben wir alle Geheimnisse anvertraut.“ Gleich nebenan erinnern historische Puppen aus den Sammlungen von Schloss Tenneberg in Waltershausen und Schloss Heringen an Mädchenträume vergangener Tage. Im Mühlen­raum wuseln Gartenzwerge aus Gräfenroda umher, agieren als Heinzelmännchen. „Wer wünscht sich nicht manchmal so eifrige kleine Hausgeister – Kinder für die Matheaufgaben, Erwachsene für den Berg Bügelwäsche.“ Die Gestalterin lacht und führt in den Brennraum zum größten Exponat.

Die Träume bewahren

Ein Plüschpferd von der Spielzeugfabrik Steiner aus Georgenthal in Lebensgröße zieht einen Schlitten voller ­Geschenke. „Die Päckchen sind das Symbol für unsere versteckten Wünsche“, erklärt sie. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich Gesundheit, ein Laptop oder mehr Zeit für Freunde und Familie wünscht. Jeder hat andere Wünsche und Träume – und die sind längst nicht nur materiell. „Träume sind wichtig für Menschen, wir müssen sie uns bei aller Hektik bewahren“, sagt Marion Baumert und zitiert den Schriftsteller Ernst Toller: „Wer keine Kraft zum Träumen hat, hat auch keine Kraft zum Leben“.


Termin

11. Adventsausstellung „Weihnachtsträume – Puppen, Bären & Co.“ bis 30. Dezember in der Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei, Eintritt frei
» mit Adventskranzwettbewerb der Floristen - das Publikum hat die Wahl
» täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet (24. bis 26.12. geschlossen)
» www.traditionsbrennerei.de
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige