Aufs Bauchgefühl ist Verlass

Mit ihrem jüngsten Buch verließ Corinne Hofmann altbekannte Pfade, doch Afrika wurde dabei für sie zur Passion

Zu Ostern war sie wandern. In den Schweizer Bergen. Sie liebt die stundenlangen Alleingänge, um mit sich und der Natur eins zu sein. So wie in Namibia, wo sie ihren Trekkingpartnern im Nebel vorausging und dabei in die gefährlichste Situation ihrer Tour geriet, an die sie heute noch mit Schrecken zurückdenkt. Doch geblieben ist das Hochgefühl, das sie bei den entbehrlichen Wanderungen durch einsame Täler in ausgetrockneten Flussbetten ebenso wie in ihren Schweizer Bergen überkam und noch immer überkommt.

Das ist die Welt von Corinne Hofmann, der sympathischen Abenteurerin, die gerade erst in Werther ihr viertes Buch vorstellte, und schon wieder mit der Ferne liebäugelt. Eigentlich würde sie gern einmal etwas ganz Entgegengesetztes zu ihren Afrika-Touren unternehmen, einen Trip ins Eis: nach Grönland zum Beispiel oder in die Antarktis. Doch dürfte diese Tour maximal eine Woche dauern, länger mag sie die Kälte nicht. Sie steht eben mehr auf das ursprüngliche Afrika, seine Menschen, das Leben dort in Bescheidenheit und in großer Hitze. Daran konnte selbst eine Indien-Reise nichts ändern oder das kleine Trekking durch Marokko letztes Weihnachten.

Es zog die leidenschaftliche Erzählerin wieder dorthin, wo sie den Menschen nahe war, mit ihnen reden, sie erleben und mit ihnen verbunden sein konnte: ob in den Hütten der Himbas, deren Frauen sich mit rotem Butterfett schmücken, oder in den Slums Nairobis, wo der Stolz auf einen bepflanzten Müllsack die Menschen glücklich macht.

Afrika wurde zu ihrer Passion und zur neuentdeckten Liebe ihrer Tochter Napirai, die erstmals ihren Vater und dessen Familie traf und Afrika nun ebenso im Herzen trägt wie ihre Mutter Corinne.

Lesen Sie die ganz persönlichen Antworten auf unsere Fragen nach dem Vortrag vom 27. März im Beitrag: "Nächstes Buch über Grönland?"
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige