Mein Name ist "Poldi" Fussball ist mein Leben, oder ?

Ich heiße "Poldi"
Mein Name ist „Poldi von der Mühlburg“

Ich bin in Mühlberg bei den „Drei Gleichen“ im August 2008 auf dem dortigem Reiterhof zur Welt gekommen. Dass ich vom Adel bin sagt eigentlich schon mein Name „Von“ der Mühlburg. Gehören tue ich zu dem Geschlecht der „Terrier“. Wir sind ein altes englisches Adelsgeschlecht der „Jack – Russel“ bekannt durch unsere „Unerschrockenheit, unserem Starrsinn und unsere Freiheitsliebe. Wir greifen an, wenn es sein muss, dann immer ohne Vorwarnung, vor allem Katzen und andere Hunde, egal welcher Größe. Was ich noch sagen will, ich bin schnell wie der Blitz und kann gut springen und aus dem Flug vieles auffangen. Am Ball mache ich meinem Namen große Ehre, denn ein Ball ist meine Leidenschaft, dafür beiße ich sogar einen Drahtzaun durch. Wenn ich einen Ball sehe, muss ich diesen haben!
Eigentlich, bin ich sehr friedlich und freundlich und habe viele Kinder als Freunde. Denn die kommen mich Streicheln und Füttern, dafür gebe ich ihnen auch mein Pfötchen durch das Lattentor. Mein Nachbar Willy holt sich jeden Morgen die Bildzeitung und auf dem Weg zum Gegenüber, bekomme ich von ihm immer ein Leckerchen. Auch von vielen anderen netten Menschen werde ich verwöhnt mit solchen Sachen. Sollten Sie es mal vergessen haben, muss ich Sie durch meine hohe und laute Stimme dann daran erinnern. Ansonsten habe ich ein gutes Hundeleben, einen großen Hof mit Straßenaussicht durch ein Lattentor und Zaun. Wohne in einer schönen großen Hütte mit Teppichboden und gepolsterten Wänden sowie einen Vorhang vor meinem Eingang. An sehr kalten Tagen im Winter komme ich ins Haus, sonst bin ich auf dem Hof und passe dort auf.

Mein Herrchen nimmt mich viel mit und oft geht es in den Wald wo es so viel zu riechen und entdecken gibt. Im Wald bin ich am liebsten und dann auch ohne Leine, aber jetzt muss ich an der Leine bleiben sag mein Herrchen, denn die Vögel würden brüten und es würde viele kleine Tiere geben welche dann Angst hätten. Wanderer begrüße ich immer besonders Nett mit hochspringen, dann haben sie immer Angst ihre Sachen würden Schmutzig, aber meistens habe ich doch saubere Pfoten, denn um die Schlammpfützen mache ich doch einen Bogen.

Nur nicht um die schönen runden, duftenden, frischen Kuhmisthaufen, da drin rammelt es sich besonders gut und wie ich dann dufte, eine wahre Pracht. Darüber freut sich mein Herrchen immer besonders, denn dann werde ich jedes Mal gewaschen und mein Geschirr auch. Sorgen brauch ich mir keine zu machen, denn die macht sich mein Herrchen und ich führe ein wahrhaft schönes Hundeleben mit vielen Freiheiten.

Nur eine Frau habe ich noch nicht gefunden und kein „Schwein ruft mich einmal an“ noch nicht mal die strubblige Deckeldame „Paula“, wo ich doch so ein schönes kurzes, glattes und dreifarbiges Fell habe. Von meinem Geschwistern war ich der „Schönste“. Aber Schönheit vergeht und mein Fressnapf der bleibt.

Wau! Ich habe gebellt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
3.878
Karin Jordanland aus Artern | 15.04.2012 | 19:54  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 15.04.2012 | 20:03  
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 15.04.2012 | 20:26  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 15.04.2012 | 20:55  
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 15.04.2012 | 21:34  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 15.04.2012 | 23:32  
1.794
Manfred Kappler aus Nordhausen | 15.04.2012 | 23:47  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 16.04.2012 | 00:05  
1.794
Manfred Kappler aus Nordhausen | 16.04.2012 | 00:10  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 16.04.2012 | 00:13  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 16.04.2012 | 23:46  
1.794
Manfred Kappler aus Nordhausen | 17.04.2012 | 00:33  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 18.04.2012 | 20:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige