Nordhisser Platt lernen im VHS-Kurs

Peter Schwarz, der rund 30 Jahre lang den Roland in der Rolandgruppe verkörperte, will Menschen für die Nordhisser Mundart interessieren.

„Iche bän kinn Scholmeister“: Der Umgang mit Nordhisser Platt ist eine Sache des Gefühls, sagt Peter Schwarz und startet im November einen Volkshochschulkurs

­Nordhisser Platt interessiert ­keinen mehr? Von wegen. „Es gab Nachfragen in der Volkshochschule. Deshalb wurde ich gebeten, einen Kurs zu übernehmen“, erzählt Peter Schwarz. Im November geht‘s los.

 Für den ehemaligen Roland-Darsteller ist es eine Herzensangelegenheit, die regionale Mundart als Kultur­gut zu erhalten. „Am besten lässt sich die Sprache durch das laute Lesen erschließen“, regt er an. Seine Empfehlung: die Mundartgeschichten im Büchlein „Ruus met dr Sproche!“ vom Harzklub-Zweigverein Heringen. Einiges ist schnell zu lernen: druff für drauf, hänn für hin, mie für wir. „Statt A und U sprechen wir das klare Harzer O“, nennt Peter Schwarz ein weiteres Merkmal. So wird aus Feierabend Fieerobend, aus Kurve Korve.

 „Häringen läht im Näwwel“, das ist noch leicht zu verstehen. Auch das oft verwendete Wie‘än?! „Dieses Begrüßungskürzel kann alles bedeuten: Wie geht‘s dir? Was macht der Beruf? Wie geht‘s der Familie“, erklärt Peter Schwarz. Schwieriger wird es bei eigenständigen Wörtern – ­etwa Garscht für die gebogene Mistgabel.

 Charakteristisch ist beim Spechen dieser gewisse Tonfall, beinahe eine Sprechmelodie. „Dafür gibt es keine Regeln. Auch nicht fürs Schreiben“, betont Peter Schwarz. „Wer will festlegen, ob uff nun mit einem oder zwei f geschrieben wird?“

 Schulmeisterei liegt dem 71-Jährigen ohnehin fern. Lachend stellt er klar: „Iche bän kinn Scholmeister.“ Der Umgang mit der Sprache ist für ihn eine rein emotionale Geschichte. Wer sich wirklich mit der Mundart beschäftigen möchte, wird auch Spaß daran haben.

 Er selbst hat sie nicht etwa im Elternhaus gelernt: „Meiner Mutter war es wichtig, dass wir ordentliches Deutsch sprechen.“ Seine Lehrmeister waren vielmehr die Arbeitskollegen aus den umliegenden Dörfern. „Da musstest du den Jargon einfach mitreden.“ Als Roland in der Rolandgruppe hat Peter Schwarz dann fast 30 Jahre lang Nordhisser Platt zelebriert.
weitere infos
Der Kurs „Nordhisser Platt“ mit Peter Schwarz beginnt am 7. November.

Informationen:
Insgesamt bietet die Kreisvolkshochschule Nordhausen für das Herbst- und Winter­semester mehr als 350 Veranstaltungen, gut 12 000 ­Unterrichtsstunden mit rund 150 Dozenten ­an.
Das komplette VHS-Programm gibt es online unter
http://www.vhs-nordhausen.de/

Kontakt:  0 36 31 / 6 09 10
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige