Im Land der Tiger-Orchideen

Tigerblume im Klausbachtal - Fuchssens Knabenkraut
Berchtesgaden: Ramsau | (046) -

Ihr wundert Euch sicherlich, warum ich von Tiger-Orchideen spreche, aber das hat eine ganz einfache Erklärung.

Mit der ersten im Urlaub gesehenen Orchidee fing es an, denn mein Mann fragte mich: "Warum heißen die denn Knabenkraut und nicht Tigerkraut? Die haben doch Streifen auf ihren Blättern, die dem Tigerfell ähneln." Und so hieß es dann immer: "Sieh mal, da steht schon wieder eine getigerte Schöne."

Das ich insgesamt 12 Orchideen-Arten fotografieren konnte, hat mich sehr gefreut. In 1690 m Höhe eine zu fotografieren ist einfach fantastisch. Dort entdeckte ich zwischen gelbem Enzian ganz viele Grüne Hohlzungen.

Die schöne und einzigartige Natur im Berchtesgadener Land ist für alle Orchideen- und Natur-Liebhaber nur zu empfehlen! Das Datum Mitte bis Ende JUNI war bewusst gewählt. Ich wusste aus Büchern und eigenen Urlaubserfahrungen, dass in dieser Zeit noch die Wiesen in saftigem Grün stehen und die Blütezeit in vollem Gange ist. Und wir hatten Glück, denn wir hatten nur zwei "halbe" Regentage.

Also wenn Ihr Lust habt, dann schaut Euch doch mal die Naturfotos an.
Viel Spaß wünscht Euch Annett De. aus Woffleben, Südharz, Thüringen
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
3.886
Lydia Schubert aus Nordhausen | 15.07.2012 | 22:32  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.07.2012 | 00:11  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 18.07.2012 | 00:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige