Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Von Sophienhof zum Netzkater

Verträumtes Bergdorf in Höhenlage: Blick auf die Ziegenalm in Sophienhof.
Harztor: Sophienhof |

Diese Wanderung führt dorthin, wo Thüringen am nördlichsten und der Harz am südlichsten ist. Sie ist auch für Kinder ideal, um sich im Wald auszutoben und Tiere zu entdecken. Ein Tipp von Kerstin Fiebig von der Ziegenalm in
Sophienhof.

WEG-Einstimmung: Egal, ob mit oder ohne Schnee – diese Harztour macht auch im ­Winter Spaß. Sie ist nicht zu lang, bietet Einkehrmöglichkeiten zum Aufwärmen und beginnt im nördlichsten Ort Thüringens: in Sophienhof.

WEG-Variationen: Die Wanderung lässt sich wunderbar mit einer Dampflok-Fahrt verbinden. Denn sowohl Sophienhof, als auch das Ziel Netzkater sind Stationen der Harzer Schmalspurbahnen (HSB).

WEG-Start: Wer mit der HSB von Nordhausen anreist, läuft vom Haltepunkt Sophienhof aus etwa zehn Minuten bis in das kleineSüdharzer Bergdorf. Es liegt auf einem Wiesenplateau, umgeben von Wald. Für Autofahrer gibt es einen Wanderparkplatz am Ortseingang aus Richtung Rothesütte (Buswendeschleife).

WEG-Verlauf:
Der Pfad führt am Dorfteich vorbei in den Wald und schlängelt sich sanft bergab durch das Tal der Großen Lindenhöhle. Später folgt er dem Bachlauf der Behre und schließlich den Gleisen der HSB.

WEG-Länge: Die einfache Strecke bis Netzkater misst vier Kilometer. Zurück geht‘s zu Fuß oder mit dem Zug.

WEG-Schwierigkeit: Es ist eine leichte Tour, die sich auch für ­Kindern eignet. WEG-Höhe: Von gut 530 ­Höhenmetern wandert man hinab bis auf 330 Meter.

WEG-Markierung:

Der Wanderer folgt dem Dampfloksymbol und dem blauen Kreuz.

WEG-Einkehr:
Stärken kann sich der Wanderer in Sophien­hof auf der Ziegenalm und im Braugasthof "Brauner Hirsch" sowie in Netz­kater im Wirtshaus "Zum Netzkater" und in der Gaststätte im Bahnhof "Zur Harzbahn".

WEG-Abstecher:
Der Raben­steiner Stollen unweit der Netzkater-Bahnstation ist das einzige Steinkohlen-Besucherbergwerk in Mitteldeutschland. Es gewährt unter und über Tage einen Einblick in die Arbeit der Bergleute.

WEG-Stempel: Wanderer mit Stempelpass der Harzer Wandernadel finden auf der Ziegen­alm Stempelstelle 97.

WEG im Internet:

www.naturpark-suedharz.de
HSB-Fahrplan: www.hsb-wr.de

Die Orte gehören zur Landgemeinde Harztor.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige