Winzig klein und gefräßig

Spinnentierchen
(068) -

Schon immer war ich hinter diesen kleinen roten Krabbeltierchen hinterher. Nun hat es geklappt. Der Hunger (Bild drei - fünf) war größer als die Angst vor der nahen Kamera.

Bei diesem kleinen roten Monster handelt es sich um eine Rote Samtmilbe und sie ist nur bis 4 mm groß. Auf dem letzten Foto habe ich ein Lineal eingezeichnet. Im Hintergrund steht Huflattich.

Milben sind verwandt mit Zecken und diese Samtmilbe kann auch die Lyme-Borreliose-Krankheit übertragen. Außerdem können ihre Ausscheidungen Asthma und Allergien hervorrufen. Doch sie gelten auch als nützliche Tiere, denn sie sind natürliche Feinde der Reblaus.

Noch vor zwei Jahren hätte ich passen müssen, denn meine Olympus tat sich schwer mit Nahaufnahmen. Seit ich eine Nikon Coolpix habe, wage ich mich an jedes kleine Objekt heran. Meist erkennt man dann am PC erst die feinen Einzelheiten an den Objekten und das ist es, was mich an der Natur so fasziniert - sie hält immer wieder Überraschungen für mich bereit!

Annett Deistung, Naturpark Südharz

********************************************************************************************************

Wer das Gedankengut anderer kopiert und als das seine vermarktet, der ist ein armer Mensch.
Weitere Angaben zur Freigabe stehen H I E R in meinem Profil.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 15.04.2013 | 20:23  
3.886
Lydia Schubert aus Nordhausen | 15.04.2013 | 21:25  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 15.04.2013 | 22:50  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.04.2013 | 07:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige