Endlich Nahversorger

Ulrich Ebert vom Nordhäuser Gewerbeverein begrüßt die Ansiedlung namhafter großer Märkte im neuen Einkaufszentrum und nannte mehr Pro als Kontra. Beinahe täglich verändert sich die größte Baustelle der Stadt.
Nordhausen: Einkaufszentrum Pferdemarkt | Erste Stimmen zur geplanten Belegung des neuen Einkaufszentrums – Nordhäuser Gewerbeverein sieht mehrheitlich Vorteile

NORDHAUSEN. „Endlich“, freuen sich Nordhäuser, die am oder in der Nähe des Pferdemarktes wohnen. Mit der offiziellen Bekanntgabe der Haupt- und Ankermieter durch die Investoren des zukünftigen Einkaufszentrums (EKZ) geht für viele - gerade ältere - Anwohner ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. Sie hatten mit dem Wegfall der letzten kleinen Nahversorger in der Kranich- und Barfüßerstraße lange das Nachsehen.

Nun können sie aufatmen, denn schon Ende 2013 können sie ihre täglichen Einkäufe im neuen Rewe-Markt erledigen. „Er wird sich auf 1500 Quadratmetern im Basement (Untergeschoss) neben dem neuen Rossmann-Drogeriemarkt befinden. Und das Beste: auf der gleichen Ebene können die Kunden 150 Parkplätze nutzen, müssen also nicht einmal zum Fahrstuhl, um ihre Einkäufe in ein höhergelegenes Parkdeck zu befördern“, erläutert Rewe-Sprecherin Stephanie Maier das Konzept. „Beim Sortiment richten wir den Fokus mit einer großen Obst- und Gemüseabteilung, einer breiten Auswahl an Molkereiprodukten sowie Fleisch- und Wurstwaren an der Bedienungstheke von der Fleischerei Reimann aus Beuren auf Frische. Außerdem wird die Bäckerei Steinecke im Markt ein Cafe mit Sitzbereich betreiben. Der Markt wird - wie das gesamte Center - voraussichtlich im November 2013 eröffnet. Sollte der Winter den Bauablauf verzögern, wird Anfang 2014 Eröffnung sein. Übrigens bleibt der Rewe-Markt in der Bochumer Straße bestehen und wird weiterhin zu den üblichen Zeiten geöffnet sein.


Wie denken die Nordhäuser Einzelhändler und Bürger über die genannten Großmieter?


Ulrich Ebert (52), Vorsitzender des Nordhäuser Gewerbevereins nennt Pro und Kontra. „Ich denke, das neue Einkaufszentrum ist ein Gewinn für die Oberstadt und die Händler, denn es zieht viele Leute hierher. H&M gibt es noch nicht, Media-Markt ist natürlich Wettbewerber für Herfag. Aber auch das kann Herfag nur aufwerten, denn es ist eine gesunde Konkurrenz. H&M als großer Textilmarkt spricht vor allem die ganz jungen Leute an. Insofern sehe ich für die vielen kleinen Bekleidungsgeschäfte im Stadtzentrum keine Konkurrenz. Natürlich gibt der Kunde sein Geld nur einmal aus. Insofern werden die Einzelhändler auch einige Kunden und somit Umsatz verlieren. Aber die Chance, dass insgesamt mehr Kunden überhaupt kommen, wird natürlich durch das EKZ erhöht. Das setzt natürlich voraus, dass die Parkflächen in der Kranichstraße und an der Engelsburg erhalten bleiben. Wir als Nordhäuser Gewerbeverein begrüßen das Vorhaben sehr und rufen die Einzelhändler auf, sich uns anzuschließen. Wir werden dem neuen Einkaufszentrum die Zusammenarbeit genauso anbieten wie wir sie mit der Südharz Galerie praktizieren – im Interesse einer starken Stadt.“

Edith König (60+) aus Nordhausen: „Ich wohne zwar nicht hier in der Nähe, doch ich begrüße das Einkaufszentrum sehr, vorausgesetzt das Gebäude behindert die Leute in der Wohnscheibe nicht. Den geplanten Lebensmittelmarkt im Haus finde ich gut.“

Geschäftsmann Eberhard Kopyra (59): „Ich denke, dass das Zentrum eine ernsthafte Konkurrenz für die Südharz Galerie wird. Es wird eine Signalwirkung haben. Zum Lebensmittler sage ich nichts, da bin ich befangen.“

Hanna (72) und Wilfried Winsel (73) aus Nordhausen-Nord: „Rewe haben wir in Nordhausen schon, Kaufland wäre besser. Das Einkaufszentrum als solches interessiert uns eigentlich nicht.“

Elvira (70) und Hartmut Rasmus (69) aus der Wolfstraße sind begeistert: „Glückwunsch den Investoren für ihren Mut, das Projekt zu vollenden! Das EKZ ist eine Bereicherung für die Stadt und macht das Zentrum attraktiver. In einem 30-Millionen-Bau ist ein Lebensmittel-Discounter unmöglich. Rewe passt sehr gut, denn er hat für jeden Geldbeutel etwas im Angebot. Wir freuen uns!“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige