GENTELE GEGEN STLLLEGUNG DES BAHNHOFS OBERHOF

ERFURT. Die aktuellen Plänen der Städte Oberhof und Zella-Mehlis, des Landkreises Schmalkalden-Meiningen und der landeseigenen Nahverkehrsgesellschaft Thüringen, den Bahnhof Oberhof ab 2018 stillzulegen und Reisende bis nach Zella-Mehlis weiterfahren zulassen um dann mit dem Bus zurück nach Oberhof zuschicken, hält der Landtagsabgeordnete Siegfried Gentele (fraktionslos) für nicht einleuchtend. "Wenn die Züge sowieso durch Oberhof fahren, warum halten die Züge nicht auch weiterhin dort? Ich finde diese Aktion einfach nur unsinnig. Es ist Zeit- und Geldverschwendung, eine Zumutung für die Fahrgäste," so Gentele. Es müsste ein Buspendelverkehr analog zum Zugverkehr eingerichtet werden, dass würde aber mehr Kosten und mehr Umweltbelastung bedeuten. "Die Landesregierung muss dieses Vorhaben unbedingt stoppen; warum richtet man nicht einfach einen Bedarfshalt ein?", fragt sich Gentele.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige