Unfallflucht: Polizei sucht Dresdener Golf

Der verunfallte Corsa, in dem vier Personen schwer verletzt wurden: Vom Verusacher, einem schwarzen Golf, fehlt jede Spur. (Foto: Polizei)
NORDHAUSEN. Mehr als zwei Stunden war die BAB 38 nach einem schweren Unfall am Montagnachmittag voll gesperrt. Eine Familie aus Leipzig war mit ihrem Corsa Richtung Göttingen unterwegs. Kurz vor dem Höllbergtunnel, zwischen den Anschlussstellen Bleicherode und Breitenworbis, überholten sie ganz regulär ein anderes Fahrzeug.

Plötzlich erschien von hinten ein schwarzer VW Golf, der die 28-jährige Fahrerin massiv durch Aufblenden und dichtes Auffahren bedrängte. Sie wechselte nach dem Überholvorgang die Fahrspur, wurde vom Golffahrer überholt und weiter bedrängt. Kurz vor ihr scherte er wieder ein und bremste sie aus. Die Fahrerin geriet beim Bremsen ins Schleudern und konnte ihr Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle bringen. Der Corsa drehte sich, prallte mehrfach in die Böschung und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Alle vier Insassen wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Der Golffahrer fuhr, ungeachtet der Situation, einfach weiter. Laut Zeugenaussagen hatte der schwarze Golf ein Dresdener Kennzeichen (DD) und war mit einer orangefarbenen Aufschrift beklebt.

Die Polizei fahndet nach dem Verursacherfahrzeug und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Telefon: 03631/96-0.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige