Allein, aber nicht vergessen

Wer allein ein Kind großzieht, schultert auch allein ein komplettes „Familienunternehmen“. Da ist ein Helfernetz willkommen.
Nordhausen: NANo-Infopoint/Horizont e.V. | Neuer Info-Punkt für Alleinerziehende gibt Rat und Hilfe – NANo-Netzwerk ist Partner

85000 Menschen in Thüringen erziehen ihre Kinder allein. Mehrere tausend sind es im Landkreis Nordhausen. Ihnen steht seit Freitag ein Informationspunkt des Netzwerkes NANo als Wegweiser zu den Behörden zur Verfügung.

Wer sein oder seine Kind(er) allein großzieht, weiß, dass das tägliche Leben nicht nur Sonnenstunden bereithält. Mit jeder Trennung, Scheidung oder dem Partnerverlust muss ein Elternteil Verantwortung, Erziehung und materielle Absicherung allein schultern. Ob Mann oder Frau – diese Situation kann einen Alleinerziehenden auch an seine Grenzen bringen. Da ist guter Rat willkommen.

"In Deutschland gibt es kein größeres Armutsrisiko, als ein Kind ohne Mann aufzuziehen.“ Julia Heidekrüger, Paritätischer Wohlfahrtsverband Thüringen

Mit dem Netzwerk für Alleinerziehende im Landkreis Nordhausen hat der Horizont e.V. seit einem Jahr viele Partner gewonnen, die Steine aus dem Weg räumen und Alleinerziehende vielschichtig unterstützen wollen.

Nachdem die Bedürfnisse der Betroffenen erfragt und erfasst wurden, sind Hilfen koordiniert und Beratungen organisiert. Unterstützend wirkt dabei das Familiennetzwerk des Landkreises Nordhausen. Projektmanager Thomas Rzepus erklärte: „Das Grundgerüst für das Netzwerk steht, alle Partner kennen die gemeinsamen Ziele und fühlen sich dem Ehrenkodex für den Umgang miteinander verpflichtet.“

Unter der Schirmherrschaft des Landtagsabgeordneten Dr. Klaus Zeh verstehen sich Landratsamt, Jobcenter, Jugendsozialwerk e.V. Horizont e.V., das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. sowie die AWO-Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung als Partner im Netz. Aber auch Unternehmen können sich einbringen, um zu erfahren, wie sie ihre alleinerziehenden Mitarbeiter unterstützen können.

Nun steht Bedarfsermittlung als nächstes Ziel. Per Fragebogen möchten die NANo-Mitarbeiter wissen, was Alleinerziehende brauchen, welche Angebote ihnen fehlen und wo es in der Hilfestellung noch Lücken gibt. Ziel ist die bessere Verknüpfung von Dienstleistungen für sie.

Kontakt
NANo - Netzwerk Alleinerziehende Nordhausen
Horizont e.V.,Grimmelallee 46,
(Telefon: 03631/46 84 05
Mail: info@nano.horizont-verein.de
www.horizont-verein.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige