Ausbildung gesucht

Zur Messe „Forum Berufsstart“ in der kommenden Woche in der Wiedigsburghalle wird sich das Jobcenter Nordhausen mit der Kampagne „Aus Bildung wird was – Spätstarter gesucht“ präsentieren. Ansatz dieser bundesweiten Aktion ist, dass Arbeitssuchende unter 35 Jahren, die keine abgeschlossene Ausbildung haben, mit einer regulären Lehre neu starten. Um sich über die Möglichkeiten einer betrieblichen Ausbildung zu informieren, sei die Messe Berufsstart eine gute Gelegenheit, so Andreas Holzwirth, Teamleiter Markt und Integration im Jobcenter. „Wir laden zur Berufsmesse gezielt Kunden unter 35 Jahren ein, die keinen Berufsschulabschluss haben oder in ihrem einst erlernten Beruf nicht mehr arbeiten können. Die Messe bietet sich an, um verschiedene Unternehmen und deren Ausbildungsangebot kennen zu lernen, sich zu orientieren und Kontakte zu knüpfen.“

Schon im Vorfeld der Messe werden die Berater des Jobcenters mit ihren Kunden sprechen und sie über die Möglichkeiten und Chancen informieren, die eine Berufsausbildung bietet. „Wir erhoffen uns von der Messe eine Signalwirkung, aber es soll auch keine Eintagsfliege sein. Vielmehr werden unsere Berater weiter mit ihren Kunden im Gespräch bleiben, gemeinsam eine Strategie erarbeiten, sie bei der Bewerbung unterstützen und den Prozess weiter bis zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung begleiten und wenn erforderlich auch während der Ausbildung weitere Unterstützung wie Nachhilfe anbieten“, sagt Andreas Holzwirth. „Denn klar ist, dass eine gute Ausbildung die Perspektive für die Zukunft sichert, die Chancen auf eine dauerhafte Beschäftigung deutlich verbessert und Altersarmut vorbeugt.“ Gleichzeitig will auch das Jobcenter helfen, dem zunehmenden Bedarf an Fachkräften nachzukommen. Denn Hintergrund der Kampagne „Aus Bildung wird was – Spätstarter gesucht“ ist auch, dass sich in den kommenden elf Jahren das Potential an Arbeitskräften bundesweit voraussichtlich um 6,3 Millionen Menschen verringern wird. Deshalb dürfe man die Potentiale junger Arbeitssuchender ohne Berufsabschluss nicht brach liegen lassen. In Deutschland haben rund 300.000 Arbeitslose zwischen 25 und 35 Jahren keine Ausbildung. „Wir möchten gerade die Unternehmen sensibilisieren, die inzwischen Probleme haben Auszubildende zu finden, offen für ältere Bewerber zu sein und ihnen eine Chance zu geben."

Das Jobcenter ist bei der Messe Berufsstart in der Wiedigsburgshalle am 28. März, 9 bis 16 Uhr, und am 29. März von 10 bis 13 Uhr am Stand Nummer 24 der Agentur für Arbeit zu finden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 18.03.2014 | 13:41  
53
Jessica Piper aus Nordhausen | 18.03.2014 | 14:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige