Bloß keine Klamotten!

Was Männer garantiert nicht wollen: Hemd, Krawatte, Socken und Unterwäsche!
Was Frauen schon immer wissen wollten - Männer nennen ihre geheimen Weihnachtswünsche

NORD-/SONDERSHAUSEN. Dieses Jahr wie jedes Jahr rauft sich die Damenwelt die Haare, wenn sie ans Geschenkekaufen für den Liebsten denkt. Krawatte, Hemd, Socke & Co. haben ausgedient und zählen zu den größten Stimmungskillern unterm Weihnachtsbaum. AA-Redakteurin Heidrun Fischer hörte sich deshalb um und fragte das starke Geschlecht, womit der Damenwelt eine Punktlandung gelingt.

Hocherfreut erinnert sich Bernd Herbothe (60) aus NOrdhausen an den „Duo-Drill“, den er letztes Jahr bekam. „Das war ein Volltreffer, denn ich handwerke leidenschaftlich gern an meinem Haus. Mit dem Gerät kann man bohren und schrauben, indem man das Gerät einfach umdreht. Also: Werkzeug kommt immer gut an. Für gemeinsame Interessen würde ich mich über eine Konzertkarte freuen. Allerdings nur, wenn es für meine Frau auch noch eine gibt.“

Als frischgebackener Opa freut sich Gerald Egel (56) aus Berka natürlich am meisten über das Zusammensein mit der Familie. „Letztes Jahr war die Botschaft über das Baby die Überraschung zum Fest. Nun ist unser Artur 14 Wochen alt und für alle das schönste Geschenk. Materiell gesehen, würde ich mich über Dinge für mein Hobby als Motorradfahrer freuen. Ein Kalender über die Route 66 oder einen Gutschein. Eine Tour auf der legendären Piste ist mein heimlichster Wunsch.“

Benno Koschorrek (53) aus Kleinfurra sieht es pragmatisch: „Als Mann möchte man etwas fürs Hobby. Bei mir ist es das Jagen. Deshalb freue ich mich über Bücher oder Jagdzubehör am meisten.“

„Schnee, eine weiße Weihnacht und einen Abend mit der Familie, vor allem mit meinen inzwischen erwachsenen Kindern Yvonne und Joseph“ nennt Henning Most (45) aus Sondershausen als einzigen Wunsch.

Stefan Schard (38) aus Sondershausen antwortet kurz und knapp: „Guten Pfeifentabak und alles, was mit Pfeiferauchen zu tun hat. Denn das ist meine Leidenschaft.“

Dr. Klaus Zeh (60)
ist ein Genießer guter Sprache. „Ich freue mich immer über ein gutes Buch und eine gute Darstellung, ob Reisebeschreibung oder Klassiker.“ Damit bestätigt auch Nordhausens Oberbürgermeister, dass MANN keine textilen Geschenke mag.

Übrigens: Bei uns Frauen kehrt es sich um. Wir mögen keine Haushaltsgeräte und freuen uns über (fast) alles, was uns attraktiver macht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.886
Lydia Schubert aus Nordhausen | 09.12.2012 | 11:33  
2.507
Heidrun Fischer aus Nordhausen | 11.12.2012 | 13:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige