Durch den Entsorgungsdschungel

Uwe Schutz, das Maskottchen der Abfallentsorgung, ist auf dem Deckblatt des Wegweisers wieder das Erkennungszeichen. (Foto: Grafik: Henning/Pagel)
Von Biomüll bis Sperrmüll Neuer Abfallwegweiser hilft

NORDHAUSEN. Mit einem neuen gemeinsamen Wegweiser zur Abfallentsorgung legten die Südharzwerke und das Fachgebiet Abfallwirtschaft/Deponie des Landratsamtes den Bürgern des Landkreises nun ein informatives Faltblatt vor. Es fasst die wichtigsten Fakten zu den Abfallarten von Bioabfall über Sperrmüll bis hin zum Schadstoffmobil übersichtlich zusammen. Aufgelistet sind neben den Entsorgungsmöglichkeiten auch die Abfallentsorgungsgebühren. Eine Übersicht "Von A bis Z - Wo entsorge ich was?", Hinweise zur neuen Grünabfallkarte sowie alle wichtigen Telefon- und Fax-Nummern, E-Mail- und Internet-Adressen sowie die Öffnungszeiten des Landratsamtes und des Abfallwirtschaftszentrums Nentzelsrode ergänzen das hilfreiche Faltblatt.

Noch frischer und moderner präsentiert sich der Wegweiser schon auf dem Deckblatt. Natürlich ist Maskottchen "Uwe Schutz" wieder Symbolfigur. Und mit der idyllischen Landschaft im Hintergrund wird einmal mehr das Anliegen der Mülltrennung deutlich. "Inzwischen haben sich die Rahmenbedingungen in vieler Hinsicht geändert. Deshalb haben wir die Informationen für die Bürger aktualisiert",begründett der Geschäftsführer der Südharzwerke, Thomas Mund, die Neuauflage des Wegweisers. "Wir hoffen, den Bürgern damit einen guten Weg durch den Abfalldschungel zu zeigen!"

Der neue Abfallwegweiser liegt ab kommender Woche im Landratsamt Nordhausen, Behringstraße 3, aus und wird außerdem mit dem Entsorgungskalender und den Gelben Säcken bis Jahresende an alle privaten Haushalte und gewerblichen Einrichtungen verteilt. Damit die Belieferung möglichst reibungslos klappt, sollten Grundstücke und Briefkästen gut zugänglich und für alle Haushalte in einem Haus beschriftet sein. Auch im kommenden Jahr werden Rest-, Bioabfall sowie Gelbe Säcke wie gewohnt alle zwei Wochen entsorgt, Papier und Pappe alle vier Wochen. In einigen dichtbesiedelten Wohngebieten wird wöchentlich entsorgt. Am Entsorgungskalender hängen auch wieder die Bezugskarten für Gelbe Säcke und zwei pinkfarbene Anmeldekarten für Sperrmüll. In Ausnahmefällen können auch weiterhin die grünen Anmeldekarten der Vorjahre genutzt werden.

Auch dieses Mal gibt es zwei Entsorgungskalender - für die Stadt Nordhausen, einschließlich der Ortsteile, und für die weiteren Städte und Gemeinden des Landkreises Nordhausen. Zum ersten Mal enthält der Kalender einen Qr-Code, den man zum Beispiel mit Hilfe eines Smartphones nutzen kann. Die Online-Version der Entsorgungstermine ist ab 1. Januar unter www.abfall-nordhausen.de veröffentlicht. Mit dem Entsorgungskalender erhalten neben Privathaushalten auch Handwerksbetriebe, Gaststätten, Kantinenbetriebe, Verwaltungen und soziale Einrichtungen eine Rolle Gelbe Säcke.

Kontakt und Infos:
Südharzwerke Nordhausen, Telefon 03631/639-140 oder -164;
Abfallberatung des Landratsamtes, Telefon 03631/911-330, -346 oder -328.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige