Leb wohl, mein kleiner Freund ...

Carmen Ponick an der zentralen Gedenkstätte. Hier gibt es eine Standvase für den Blumenschmuck und mehrere Schalen. Im Hintergrund die Tiergräber, die die Menschen selbst anlegen und gestalten können.
Tierfriedhof in Kleinfurra gibt Haustieren eine würdevolle letzte Ruhestätte und ihren Besitzern einen Platz zum Trauern

KLEINFURRA. Sie gehören zur Familie, geben Freude, lieben Streicheleinheiten und Schmusereien. Sie sind Tröster und nehmen die Einsamkeit. Ob Hund, Katze, Kaninchen, Meerschwein oder Chinchilla - Haustiere sind Sozialwesen wie Kinder, Partner, Geschwister oder Freunde. Wenn sie gehen, sind Schmerz und Trauer grenzenlos. Abschied und Loslassen tun unsäglich weh. Viele Menschen wünschen sich einen Ort der Stille und der Begegnung, an dem sie ihre Trauer leben dürfen. Genau diesen Ort schuf Ellen Barthel 2006 in Kleinfurra. Dort legte sie einen Tierfriedhof an, den einzigen, den es in Nord- und Mittel­thüringen gibt.

Mit Jahresbeginn 2011 übernahm Grundstückseigentümerin Carmen Ponick den Tierfriedhof am idyllischen Ortsrand. "Gerade weil ich Tiere so mag, fiel es mir anfangs schwer. Doch zum Glück hilft ein guter Freund bei der Beisetzung der Tiere", berichtet die Tierfreundin.

Für sie wurde der Tierfriedhof zur Herzenssache. Etwa 30 Einzelgräber, -zig anonyme Gräber und eine zentrale Gedenkstätte, an der man Blumen ablegen kann, geben Raum und Platz für Trauer. Liebevoll pflegen die Menschen die Gräber ihrer Wegbegleiter, bringen Blumen, setzen Stein und Kreuz für das geliebte Tier.

Drei Jahre Mindestlaufzeit ist Bedingung für eine Grabstätte. Eine Verlängerung ist möglich. Den letzten Weg vom Tierarzt zum Grab nimmt Carmen Ponick den trauernden Haltern auf Wunsch ab. "Die meisten kommen zum Friedhof, wenn ihr Tier bereits beigesetzt ist, weil sie das Loslassen vor Ort zu sehr schmerzen würde. Mit letzten Worten würdigen wir dann das Tier und nehmen an unserer kleinen Gedenkstätte oder am Grab Abschied."

Möglich ist auch, die Urne beisetzen zu lassen. Um die Verbrennung muss sich der Halter allerdings selbst kümmern. Wer sich für eine anonyme Bestattung entscheidet, weiß sein Tier an einem der Büsche beigesetzt. Die Blumen werden an der Gedenkstätte abgelegt, die Carmen Ponick liebevoll pflegt.

KONTAKT
Carmen Ponick: 036338/45025
http://www.tierfriedhof-kleinfurra.de/
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige