Vorsicht, Abzocke! - Werbeverkaufsveranstalter werden immer dreister

Werbeverkaufsveranstalter wollen nur das Beste ihrer Kunden: deren Geld. (Foto: Newsreporter.net)
Verbraucherzentrale Thüringen warnt:
Werbeverkaufsveranstalter waren schon immer erfinderisch, um Verbraucher zu ihren „Kaffeefahrten“, bei denen anschließend abgezockt wird, zu locken. Versprochene hohe Gewinnsummen allein reichen anscheinend nicht mehr aus, um genug Ältere zu den Busabfahrten zu bringen. Deswegen werden die Einladungen mit Geschichten angereichert.

Auf eine neu dreiste Methoden macht jetzt die Verbraucherzentrale Thüringen aufmerksam:
In Nordhausen versucht eine „Kundenbetreuung“ aus Schnelten den Eindruck zu erwecken, Verbraucher bekämen einen Teil der GEZ-Gebühren rückerstattet. Das standardisierte Schreiben trägt die Überschrift „Schon BEZahlt.Danke“ und ist wie ein GEZ-Schreiben aufgemacht. Als Kundenprämie wird ein1. Preis über 2.500 Euro, ein neuer LCD-Flachbildfernseher inclusive ein Jahr Gebührenbefreiung offeriert.

Die Verbraucherzentrale Thüringen empfiehlt, diese und ähnliche Schreiben konsequent zu ignorieren. „Hier wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Die Geschichten stimmen nicht und die angegebenen Firmen-Adressen lassen sich nicht überprüfen.
“ Wenn schon die Reiseanbahnung so unseriös verläuft, kann man sich ausmalen, was bei den Verkaufsveranstaltungen abgehen dürfte. Auf keinen Fall mitfahren“, so die Kurzzusammenfassung von der Nordhäuser Verbraucherberatung.

Für weitere Informationen:
Eckehard Balke - Verbraucherberater
Tel.: 03631 / 982219
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige