Europa zu Gast in Nordhausen

 

Vom vergangenen Donnerstag an bis zum Sonntag war Nordhausen Gastgeber eines wichtigen und viel beachteten internationalen Trainingslagers. Ausgerichtet wurde dieses von den Tesshinkan-Kobudoka vom Karate-Do-Kwai Nordhausen. Das Besondere daran war die Anwesenheit des Verbandspräsidenten Sensei (Lehrer) Tamayose Hidemi direkt aus Okinawa/Japan.

Eingeladen hatte Frank Pelny, der als Technischer Direktor des Ryûkyû Kobudô Tesshinkan für Europa fungiert. Und da sich die Kunde über die Qualität der Nordhäuser Kampfkünstler mittlerweile über viele Ländergrenzen hinweg verbreitet hat, folgten seinem Ruf Kämpfer aus ganz Europa. Sie reisten an aus Schweden, der Ukraine, Belorussland, Russland, Spanien und nicht zuletzt aus allen Ecken Deutschlands. Bei Temperaturen, die sehr stark an die Heimat des Tesshinkan, die Inselgruppe Okinawa, erinnerten, absolvierten die Teilnehmer bis zu fünf Trainingseinheiten täglich. Trotz der Hitze versuchte natürlich jeder so viel wie möglich zu lernen und an Wissen und Können hinterher mit nach Hause zu nehmen. Man bekommt eben nicht oft die Gelegenheit, beim Meister selbst abzuschauen oder von ihm Tipps und Korrekturen zu bekommen. Ein unzweifelhafter Höhepunkt war auf jeden Fall der 9. Europa-Cup am Samstag. In der Disziplin Kata (Form) der Schülergrade standen sich im Finale die Sieger der beiden Ausscheidungsgruppen Swetlana Deriahina (Ukraine) und Alexey Mirutenko (Belorussland) gegenüber. Die nette zierliche Frau aus der Ukraine wirbelte kraftvoll und dynamisch mit ihren Tekko (Handgewichten) über die Kampffläche und musste sich am Ende mit einer knappen 1:2 Kampfrichterentscheidung zugunsten der Bo (Langstock)-Darbietung des Belorussen leider nur mit Platz 2 zufrieden geben. Bronze ging an Michaela Frost aus Schweden und Norbert Rogge aus Ilmenau. In der Meisterklasse war alles fest in deutscher Hand. Der Nordhäuser Viktor Vollmer siegte souverän 3:0 gegen den Leipziger Pierre Lorenz. Den 3. Platz teilten sich hier Doreen Schilling aus Nordhausen und Marcus Lauenstein, ebenfalls aus Leipzig. Sehr spektakulär anzuschauen war auch der Wettkampf im Bo-Kumite (Kampf mit Langstock). Je 2 Partner setzten mehrere festgelegte Angriffs- und Verteidigungsvarianten um und verfeinerten das Ganze mit sehenswerten freien Kontertechniken. Auch sehr knapp gewann hier das Team aus Leipzig, bestehend aus Pierre Lorenz und Marcus Lauenstein, gegen die beiden Nordhäuser Florian Bruns und Kevin Pojtinger.

Zum Abschluss des Lehrganges fanden am Sonntag noch Prüfungen im Kobudô und Karate statt. Hier meisterten 9 Kämpfer die Aufgaben, die der nächsthöhere Schülergrad erforderte. Auch 4 neue Schwarzgurte konnten verdientermaßen verliehen werden.

Alles in allem gelang es den Veranstaltern vom Karate-Do-Kwai Nordhausen den Trainingsbetrieb in der Wiedigsburghalle und das allabendliche gemütliche Beisammensein für alle Lehrgangsteilnehmer interessant, abwechslungsreich und so angenehm wie möglich zu gestalten. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den fleißigen Vereinsmitglieder und deren Frauen, die mit ihren Salaten, Kuchen und Süßspeisen die Verpflegung gesichert haben, ebenso wie der überaus freundlichen Unterstützung der Nordhäuser Klemme AG, mit ihrer großzügigen Spende zur schmackhaften Versorgung aus ihrem Sortiment. Ein großes Dankeschön geht auch an die Familie Reibling von der Pension Christa in der Stolberger-Straße, die die ausländischen Gäste selbstlos in allen Belangen unterstütze, vom Transport, über Verpflegung und Unterbringung bis zur Autoreparatur. Schließlich wäre dieses Event ohne die Unterstützung durch das Landratsamt, die Stadtverwaltung und das Humboldt-Gymnasium so nicht möglich gewesen – Danke!

Allen Interessierten bietet der Karate-Do-Kwai Nordhausen ein 4-wöchiges kostenloses Probetraining in den Sportarten Karate, Kobudô, Selbstverteidigung, Shaolin Kung-Fu, Qi-Gong und Karate Aerobic oder für die 4-6 jährigen Ninja-Kids an. Nähere Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.karate-nordhausen.de bzw. unter Tel.: (03631) 60 47 36.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige