Jubiläumsturnier "Ellrich open" - die Sonne spielte mit

Eröffnung
Schon zum zehnten Mal in Folge luden die Volleyballer des SV Sülzhayn Freizeitmannschaften ein zum Turnier „Ellrich open“ um den Pokal des Ellricher Bürgermeisters.
Neun Mixed – Mannschaften trafen sich am Samstag bei strahlendem Sonnenschein auf dem wunderschön gelegenen Sülzhayner Sportplatz, um auf drei Feldern ihre Kräfte zu messen. Ronald Kuss begrüßte die Teilnehmer im Auftrag des Bürgermeisters und präsentierte den Jubiläumspokal, bevor die Spiele auf der kürzlich aufwändig rekonstruierten Rasenfläche starteten.
Die Mannschaften wurden in drei Gruppen gelost. Sowohl die Spiele der Vorrunde als auch die der Endrunde wurden mit zwei Gewinnsätzen bis 15 Punkte gespielt.
In der Gruppe I trafen die „Feinen Alte Truppe“ aus Nordhausen, das „Salza Team“ und Sundhausen aufeinander. Hier setzte sich das „Salza-Team“ vor Sundhausen und „Feine Alte Truppe“ durch. In der zweiten Gruppe gewannen die „Harzhämmerchen aus Sülzhayn knapp vor den „Ferkelwemsern“ aus Ellrich und der Mannschaft aus Hainrode. Die Spiele der Gruppe III entschieden die „Zickenböcke“ aus Sülzhayn zu ihren Gunsten. Platz zwei belegten die „Finanzhaie“ der Volksbank Nordhausen vor der Mannschaft des SV Gea Happel aus Bochum-Herne.
In der Endspielgruppe um Platz eins bis drei verloren die „Harzhämmerchen klar gegen das „Salza Team“ und knapp gegen die eigenen Sportfreunde, die „Zickenböcke“. Spannend über drei Sätze entschied das „Salza Team“ das Jubiläumsturnier gegen die „Zickenböcke“ für sich. Bei den Platzierungsspielen konnten die „Ferkelwemser“ Platz vier und Sundhausen Platz fünf vor den „Finanzhaien“ belegen. Die „Feinen Alte Truppe“ besiegte Hainrode und die Mannschaft aus Herne. Hainrode gewann in einem leidenschaftlich geführten Spiel gegen Gea Happel.
Somit gab es folgendes Endergebnis:
1. „Salza Team“ 4. „Ferkelwemser“ 7. „Feine Alte Truppe“
2. „Zickenböcke“ 5. Sundhausen 8. Hainrode
3. „Harzhämmerchen“ 6. „Finanzhaie“ 9. Gea Happel
Mit einer Sektdusche für alle Mannschaften und einem kräftigen Schluck aus dem Pokal feierten die Sportfreunde aus Salza ihren hart erkämpften Turniersieg. Alle anderen freuten sich über ihre Urkunde und eine Flasche Sekt.
Die Gäste aus Herne waren zwar etwas traurig über ihren 9. Platz, aber es ist ihnen hoch anzurechnen, dass sie ihre Zusage eingehalten und urlaubsbedingte Ausfälle kurzfristig kompensiert haben, anstatt abzusagen. Auch das ist sportliches Verhalten.
Beim abendlichen Zusammensein im Haus des Gastes überwog aber wieder die Freude über ein gelungenes, faires Turnier, bei dem am Rande auch Kinder und Enkel ihren Spaß hatten und die Würstchen vom Fleischer Mauß zügig vom Grill kamen.- Eben ein Volkssportturnier!
.Zufriedene Mannschaften und der vielfach geäußerte Wunsch, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein, ließen die Mühen der Vorbereitung vergessen und weckten Vorfreude auf das 11. „Ellrich open“ im August 2012
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige