Kabinenpredigt Wacker 90 Nordhausen: Nur ein Freundschaftsspiel gegen den VFC Plauen??

Nild-Pfingsten Reddig (l.). Archiv-Foto.
Nordhausen: Stadion | René Arand & Axel Heyder

Der Wacker-Fußball-Talk

Arand: Nun beginnt die Restrückrunde. Eine Partie wurde ja noch im alten Jahr gespielt. Jetzt geht es im Grunde nur um ein Freundschaftsspiel. Wir könnten den ganzen Talk mit dem kommenden Gegner der Nordhäuser füllen, bei diesen Turbulenzen, die schlimmer sind, als bei einem Gewitterflug in den Wolken.

Heyder: Über den Wolken schwebt der VFC Plauen nun wirklich nicht. Sie wehren sich hartnäckig gegen den Punktabzug. Mit rechtlichen Mitteln, da wird das deutsche Insolenzrecht ins Felde geführt und möglicherweise eine juritische Schlacht geschlagen. Welcher Verein würde das auch nicht versuchen?

Erster Absteiger

Arand: Machen wir es kurz und knackig: Der VFC steht für mich als erster Absteiger fest und absolviert die übrigen Spiele als Freundschaftsspiele. Wer nicht vernünftig wirtschaftet und falsche Zahlen vor der Saison vorlegt, der hat es nicht anders verdient. Darum sollte sich das Mitleid in Grenzen halten. Mit einer Mischung aus einigen verbliebenen Spielen aus der ersten Mannschaft, Akteuren aus der Reserve, so wie A-Junioren wollen die Vogtländer die Saison zu Ende spielen.

Heyder: In der Tabelle stehen die Vogtländer im unteren Mittelfeld auf Platz 11. Dumm ist soetwas immer für die Spieler, denn die können nichts dafür. Einerseits muss es klare Regeln geben, dann trifft es die Vereine so hart. Andererseits ist es nicht nur bei Plauen haarig. Auch andere können die Auflagen nicht oder nur mit großer Mühe erfüllen. Unter chronischer Geld-Knappheit leiden sowieso fast alle. In dieser Liga kommen die Zuschauer eben nicht in Scharen, um ihr Geld mitzubringen. Es fehlen Sponsoren-, Fernsehgelder oder Pokal-Prämien. Deswegen müssen auch die Verbände darauf schauen, dass die Liga stabil bleibt. Es darf nicht so sein, dass nur vor der Saison ein paar Zahlen eingesammelt werden. Problematisch: Wenn alle Plauen-Spiele gleichermaßen annulliert werden, klingt das zwar zunächst fair, ist es aber nicht. Wer einen schlechten Tag hatte und verloren hat, ist nun gegenüber denen, die den VFC bezwungen haben, im Vorteil. Wacker hatte ja Plauen in einem hitzigen Duell 2:0 besiegt, die direkten Konkurrenten Magdeburg und Zwickau hingegen haben nur Unentschieden gespielt. Das macht ein Minus von zwei Punkten für Wacker im Austiegskampf.

Arand: Schauen wir endlich auf den wackeren Gastgeber. Nach einer bisher starken Regionalliga-Saison, soll im Jahr 2015 weiter erfolgreicher Fußball gespielt werden. Gut vorbereitet dürfte das Team nach diversen Testspielen und einem Trainingslager sein. Der Teamgeist wurde gestärkt. Zwei Abgänge gab es in der Winterpause mit René Wagner und Jan Benes zu verzeichnen - aus privaten Gründen. Ansonsten blieb der Kader unverändert.

Heyder: Einige Spieler erweben gerade die Trainer-B-Lizenz. Das ist soetwas wie ein zusätzlicher Theorieunterricht für Fußballer. Schaden wird eine solche Taktik- und Trainingsschulung nicht. Gerade, wenn «alte Hasen» wie Tino Semmer das mit ihrer Erfahrung kombinieren, kann das für alle nützlich sein.

Arand: Egal ob Pflicht- oder Freundschaftsspiel gegen den FVC. Trainer Goslars Mannen sollten das Spiel unbeirrt angehen, es als «Einrollen» betrachten. Sie gewinnen mit 3:0 die Partie.

Heyder: Dem Tipp schließe ich mich an. Es sollte sich aber die Gelegenheit bieten, taktisch zu variieren, mal etwas auszuprobieren oder drei wichtige Stammkräfte vielleicht nicht 90 Minuten bei vollem Tempo gehen zu lassen.

Der Gegner:
Vogtländischer

Fußballclub Plauen e.V.

Vereinsfarben: gelb-schwarz

Trainer: Ingo Walther

Tabellenplatz: 11

Top-Torschützen: F. Schindler, K. Zimmermann, D. Wild.

Netz: www.vfc-plauen.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Axel Heyder aus Erfurt | 19.02.2015 | 23:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige