Kabinenpredigt Wacker Nordhausen: Schnell abhaken und weiter nach vorn schauen

Zuletzt gab es nicht übermäßig viel zu Jubeln, auch das Personal macht Sorgen. (Foto: Karina Heßland)
Nordhausen: Stadion |

Arand&Heyder, der Wacker-Fußball-Talk

Arand: Die Tabellenführung eingebüßt. So deutlich hat sicherlich keiner die 0:4-Pleite beim Berliner AK eingeplant. Zwickau zog nach seinem Kantersieg gegen Meuselwitz an den Rolandstädtern in der Tabelle vorbei. Berlins Neuzugänge (wir berichteten im AA-Talk) sorgten für die Tore. Doch das Spiel sollte Wacker schnell abhaken. Niederlagen passieren. Das „wie“ sollte allerdings besprochen werden. Die passende Reaktion kann am Sonntag gegen RB II gezeigt werden.

Heyder: Das fiese in dieser Liga ist, dass Nordhausen jetzt schon wieder nur noch reagieren kann. Zwickau hat einen Punkt mehr, aber auch noch ein Spiel weniger. Gewinnen sie das, beträgt der Abstand bereits vier Zähler, zuviel in dieser irren Liga, wenn Zwickaus seinerseits keine Fehler macht.

Arand: Wacker hat trotzdem die Lizenz für Liga drei beantragt. Ein richtiger Schritt. Jetzt muss das gesamte Umfeld und die Stadt Nordhausen an einem Strang ziehen. Alle müssen sich zum Umbau des Stadions bekennen. Die Gespräche laufen derzeit. Denn 3. Liga ist dann vollkommener Profibereich.

Heyder: Stimmt, da man das nicht verschlafen kann, musste die Lizenz beantragt werden, selbst wenn das sportlich keinesfalls klar ist, weil ja nicht mal zwingend der Ligaerste aufsteigt, sondern in die Relegation muss. Aber bei allen Möglichkeiten muss auch das mit erwogen werden.

Arand: Am Sonntag kommt die Zweitvertretung von „bald Erstligist“ RB Leipzig. Regelmäßig bekommt die Reserve personelle Unterstützung vom Profikader. Mit Hinblick auf die neue Saison laufen ebenfalls die Planungen. Trainer Tino Vogel wird zum Saisonende von Robert Klauß abgelöst. Der ist im Moment Trainer der U17 und war vorher Stürmer der ersten und zweiten Mannschaft. Nach Thüringen kehrt Federico Palacios Martinez zurück. Der probierte mal sein Glück für ein halbes Jahr bei Rot-Weiß Erfurt in der dritten Liga. Allerdings war das Ausleihgeschäft schnell wieder beendet. Er konnte sich nicht durchsetzen. RB II steht im Mittelfeld der Tabelle - jenseits von Gut und Böse. Vergangene Woche beim 6:2-Sieg gegen Luckenwalde schossen alle Tore Spieler aus der Ersten Mannschaft. Khedira und Teigl, um nur zwei zu nennen.

Heyder: Diese Zweitvertretungen sind Wundertüten. Sie trainieren unter Vollprofibedingungen und Du weißt nie, welcher Profi sie zusätzlich noch unterstützt. Da heißt es erneut Vollgas zu geben für Wacker.

Arand:
Was passiert am Sonntag im direkten Duell? So klar wie im Hinspiel, als Nordhausen 3:0 gewann im Stadion am Bad in Markranstädt, wird es wohl nicht ausgehen. In der Hinrunde traf Semmer doppelt. Dazu erzielte Langer den dritten Treffer. Ein Punkt sollte möglich sein. Drei wären natürlich besser. Ich tippe auf ein Remis.

Heyder:
Remis reicht nicht, sonst kann Wacker alle Aufstiegsambitionen an den Nagel hängen. 3:1 gewinnen die Nordhäuser, die sich am Wochenende bewusst geworden sind, dass man sich jetzt nichts mehr erlauben darf.

Der Gegner:

Rasen Ballsport Leipzig GmbH,
Vereinsfarben: rot-weiß
Trainer: Tino Vogel
Tabellenplatz: 13
Top-Torschützen: A. Siebeck, S. Hierländer, F. Palacios Martinez.

Netz: www.dierotenbullen.com
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige