Neue Waffen von altem Bekannten

Gerade gemeinnützige Vereine wie hier z. B. der Karate-Do-Kwai Nordhausen sind immer auf der Suche nach Sponsoren. Vor kurzem hatte er Glück und wurde fündig – in den eigenen Reihen!

Wie auch in anderen Sportarten nicht unüblich, nehmen die Kämpfer gern jede Unterstützung aus der Wirtschaft an. So freuten sich in diesem Fall besonders die Kobudoka (Kobudo = Karate mit Waffen). Thomas Flagmeyer, Geschäftsführer der H&F Logistik GmbH und selbst Trainierender dieser Kunst, sorgte beim ersten Training nach den Sommerferien für eine schöne Überraschung. Im sprichwörtlichen Gepäck hatte er einen Satz Kumite-Bo (Langstöcke speziell für den Freikampf) für seine Übungsgruppe. Diese wurden natürlich nach einer kurzen Übergabe gleich „eingeweiht“ und ihrer sachgemäßen Verwendung zugeführt. Der Verein bedankt sich hiermit im Namen aller Trainierenden bei dem edlen Spender und hofft natürlich, dass diese Tat viele Nachahmer findet.

Allen Interessierten bietet der Karate-Do-Kwai Nordhausen ein 4-wöchiges kostenloses Probetraining in den Sportarten Karate, Kobudô, Selbstverteidigung, Shaolin Kung-Fu, Qi-Gong und Karate Aerobic oder für die 4-6 jährigen Ninja-Kids an. Nähere Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.karate-nordhausen.de bzw. unter Tel.: (03631) 60 47 36.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige