Wacker Nordhausen: Jetzt gehts richtig los. Wer knackt den Ostthüringer Beton? Thüringenderby in der Regionalliga

Foto Archiv / Kapitän NPR. Leider fehlen mir derzeit aktuelle Nordhausen-Bilder. Muss dringend mal welche machen :-)
Nordhausen: Stadion |

Der Ernst beginnt in Meuselwitz – Nordhausen muss dem Druck nun standhalten

Arand: So, das Freundschaftsspiel gegen Plauen wurde gewonnen. Dieses Spiel sollte zum „Einrollen“ dienen. Jetzt geht der Ernst los. Oder wer weiß schon, ob das 4:0 nicht doch noch eine Bedeutung bekommt. Der Insolvenzanwalt von Plauen, Klaus Siemon, hat ja den Gang vor das Landgericht Berlin ankündigt, um dort am Montag eine einstweilige Verfügung zu beantragen. Unerträglich, was da abläuft. Amateurhaft von allen Seiten. Vom NOFV und von Plauen!

Heyder: Die Spieannullierungen und ein starker Ex-Erfurter, nämlich Christian Beck, haben Magdeburg nach ganz vorne gespült. Allerdings haben sie auch ein Spiel mehr auf dem Konto als Nordhausen. Die sind aber jetzt unter Zugzwang, wenn sie die Spitzenposition wiedererlangen wollen. Was macht der nächste Gegner im Nord-Ost-Thüringer Derby, René?

Arand: Noch hat ZFC Meuselwitz etwas Luft nach unten. Diese Saison zählt aber nur der Klassenerhalt. Für mehr wird es nicht reichen. Coach Dietmar Demuth ist ein erfahrener Trainerfuchs. In der Winterpause kamen mit Pägelow, Gröschke und Fuß gleich drei Verteidiger, was endlich die Abwehr sattelfest machen soll. Gegen Nordhausen soll also Beton angerührt werden. Die Null soll lange hinten stehen bleiben. Wacker muss sich auf ein Geduldsspiel einstellen.

Heyder: Allerdings, die Neuzugänge sind noch nicht eingespielt. Nordhausen hat das Personal, um den Beton aufzubaggern. Leicht wird das Spiel, trotz unterschiedlicher Tabellensitation, allerdings nicht.

Arand: Im Hinspiel siegte Nordhausen 2:0 zu Hause. Ich sehe das auch so, dass es so einfach nicht werden wird, auf der Glaserkuppe. Dennoch, die Spieler sind fit, der Kader ist für Trainer Goslar gleich geblieben. Die Jungs dürften brennen, dass sie endlich loslegen können im Rennen um Platz eins. Ausrutscher dürfen aber keine passieren.

Heyder: Die Frage ist, wie Wacker mit der Drucksituation umgehen kann. Da müssen die erfahrenen Spieler die jüngeren führen. Die kennen das seit Jahren, teilweise aus der 3. Liga und sollten sich davon nicht beeindrucken lassen.

Arand: Das wird eine enge Kiste in einer umkämpften, hitzigen Partie. Daher ein knapper 1:0-Auswärtssieg für Wacker.
Heyder: Ich tippe mal, das Nordhausen mit 2:1 gewinnt.

Der Gegner:
Zipsendorfer Fußballclub Meuselwitz e.V.
Vereinsfarben: rot-weiß
Trainer: Dietmar Demuth
Tabellenplatz: 14
Top-Torschützen: M. Starke, R. Weinert, S. Latkowski.
Netz:www.zfc.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Axel Heyder aus Erfurt | 26.02.2015 | 18:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige