Der Kreisverband Nordhausen der Kleingärtner e.V. gibt für alle Kleingärtner Tipps für den Monat Juli 2017

Die Bohnen wachsen auf unseren Böden sehr gut.
Nordhausen: Kreisverband Nordhausen | 1.Frühkartoffeln ernten
Frühkartoffeln werden je nach Bedarf geerntet. Die Kartoffelpflanzen sind noch grün und die Knollen wachsen deshalb weiter. Dadurch wird der Ertrag pro Pflanze erhöht. Die Pflanzen werden gut an gehäufelt. Unkraut ist zu entfernen. Nach absterben des Kartoffellaubes werden die Kartoffeln komplett gerodet.

2. Buschbohnen aussäen
Für Buschbohnen ist das aussähen Mitte Juli als letzter Termin zu sehen. Beete auf denen im letzten Jahr Bohnen oder Erbsen gestanden haben sollten nicht verwendet werden. Bohnen sind die ideale Folgekultur für Frühkartoffeln und Kohlrabi im nächsten Jahr. Auch bei der späten Aussaat gilt, wenn die ersten Blüten kommen regelmäßig wässern. Der Ertrag ist entsprechend höher.

3.Blumenkohl abdecken
Wenn man schönen weißen Blumenkohl ernten möchte, sollte die Blume vor Sonnenstrahlen geschützt werden. Man knickt die großen Außenblätter um und bedeckt die Knospen. Mit einem Zahnstocher kann man die Blätter fixieren damit sie bei Wind nicht aufgehen.

Spaß an einem Garten?
Der Kreisverband Nordhausen der Kleingärtner e.V. bietet auf seiner Homepage: www.kleingaertner-nordhausen.de Gärten in Nordhausen und im Kreisgebiet unter der Rubrik „Gartenbörse“ an. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns:
Sprechtag jeden Dienstag von 15. 00 bis 18.00 Uhr und zusätzlich jeden Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr.
Tel.: 03631/ 89 51 41
Adresse: 99734 Nordhausen, Ludolfingerstr. 22b


Werner Schumann
Öffentlichkeitsarbeit/Presse
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige