Interview mit der Kleingartenanlage "Harzgruß" e.V.

Vorsitzender Peter Schulz
 
Vorsitzender Peter Schulz und stellv. Vorsitzender Bernd Borleis
Haben Kleingärten eine Zukunft ?

Wir sagen ja und bieten zukünftigen Hobbygärtnern eine Plattform für den Einstieg ins Gärtnern. Viele Bürger wollen ihr Grün vor der Haustür aktiv erleben. Deshalb stellt der Kreisverband Nordhausen der Kleingärtner e.V. jeden Monat einen Kleingartenverein vor.

1. Gartenfreund Peter Schulz, sie sind erst seit Kurzem Vorsitzender des
Kleingartenvereines "Harzgruß" e.V. und wo findet man Ihren
Kleingartenverein in Nordhausen?

Unser Kleingartenverein befindet sich in Nordhausen, Ortsteil Krimderode in
der Straße "Am Hofberg". Der Kleingartenverein "Harzgruß" e.V. wurde 1973 gegründet und die Grundstücke erschlossen. Diese Anlage entstand, weil auf den bisherigen Pachtgrundstücken am Salzagraben die POS Schule J. Gagarin und W. Lenin gebaut wurde.(heute Lessingschule) Die Schulen wurden 1976 eingeweiht. Die jetzigen Pachtgrundstücke Am Hofberg wurden als Ersatzpachtfläche von der Stadt Nordhausen zur Verfügung gestellt. Wir fühlen uns hier sehr wohl, da unsere Gartenanlage idyllisch am Waldrand des Hofberges gelegen ist.

2. Ihr Kleingartenverein hat 46 Gärten. Gibt es auch freie Gärten, für die sich
Interessenten bewerben können?

Zur Zeit sind alle Gärten bis auf einen bewirtschaftet. Es werden jedes Jahr Gärten aus gesundheitlichen- und Altersgründen abgegeben. Interessenten können sich bei mir telefonisch oder per E-Mail bewerben. Wir wünschen uns Bewerber die gern kleingärtnern möchten.

3. Wie ist die Ausstattung dieser Gärten mit Lauben, Strom und Wasser? Wie
groß sind diese Gärten ?

Da die Anlage 1973 neu errichtet wurde, konnte man die Lauben lt. Gesetz bis 30m² groß bauen und haben heute Bestandschutz.
Strom und Trinkwasser ist in allen unseren Gärten vorhanden. In allen Gärten befindet sich eine feste Steinlaube. Da alle Lauben an unserem Wasser-Abflussnetz angeschlossen sind, haben diese Wasserspültoiletten etc. . Die Größen der Gärten in unserer Anlage liegt bei ca. 300 bis 500 m².

4. Ist Ihre Anlage auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar?

Es gibt die Buslinien 241 und 23 die auch in Krimderode in der Harzstraße halten. Mit dem Fahrrad oder dem Auto sind wir ebenfalls gut zu erreichen. Von der Harzstraße am Wackersportplatz rechts ab, erreicht man die Straße am Gesundbrunnen. Dort sieht man unser Vereinshaus, die ehemalige Gaststätte Harzgruß.

5. Vereinsleben ist ja bekanntlich mehr als nur eine Mitgliederversammlung im
Jahr. Werden im Kleingartenverein "Harzgruß" e.V. kulturelle Ereignisse
bzw. Gartenfeste organisiert?

In unserer kleinen Anlage werden sehr oft spontan kleine Gartenfeten mit den Nachbarn gefeiert. Das hat sich bewährt und stärkt den Zusammenhalt und das Vereinsleben. Es findet jährliche ein Sommerfest statt, wo wir bei guter Musik und Essen feiern. Unsere Vereinsmitglieder können sich untereinander bei einem guten Glas Bier oder Wein unterhalten oder das Tanzbein schwingen. Diesen Höhepunkt im Vereinsleben ist für den Zusammenhalt, sowie das Miteinander gut und wird gern angenommen.
Das gut ausgestattete Vereinshaus steht unseren Mitgliedern auch für private Familienfeiern zur Verfügung. Hier werden auch die jährlichen Mitgliederversammlungen durchgeführt.

6. Wann können Interessenten zu Ihnen kommen und einen Termin bzw.
Gartenbesichtigung machen? Unter welcher Telefon Nr. kann man Sie
erreichen?

Als Vereinsvorsitzender kann man mich telefonisch unter 03631 88 16 30 oder unter der E-Mail Adresse: c.p.schulz1@gmx.de erreichen. Wir vereinbaren dann einen Besichtigungstermin.

7. Junge Familien haben Kinder. Kleingärten bieten den Familien und vor
allem Kindern wichtige Erlebnisräume und machen neugierig auf die Natur.
Was können Sie speziell für die jungen Familien anbieten?

Durch die günstige Lage des Vereines haben wir in den vergangenen Jahren einige junge Familien für einen Kleingarten in unserem Verein gewinnen können. Für die Kinder wurden in den Gärten von den Eltern Spielgeräte installiert. Hier können sie sich frei bewegen und spielen. Durch die ruhige Lage ist die Anlage für Kleinkinder und unseren ältere Vereinsmitglieder ideal. Die größeren Kinder haben im gegenüberliegenden Hofberg prima Möglichkeiten zu spielen und zu toben.

8. Kleingärten bieten aber auch jenen einen schönen Zeitvertreib die ihr
Berufsleben schon beendet haben. Wie ist der Altersdurchschnitt Ihrer
Mitglieder?

Der Altersdurchschnitt liegt bei 61 Jahren. Wir haben gegenwärtig 10 Mitglieder im Rentenalter, die von 1973 an dabei sind. Bei Ihnen kann man mit Fug und Recht sagen, das die kleingärtnerische Nutzung verinnerlicht ist.
Selbstverständlich sind uns Frührentner genauso willkommen, wie junge Familien. Einen Kleingarten zu haben, bedeutet nicht nur buddeln und jäten, sondern er dient auch der Erholung. Für alle Vereinsmitglieder egal ob jung oder alt, groß oder klein, bietet das Vereinsleben eine gelungene Abwechslung in der Natur und fördert das private Familienleben.


Werner Schumann
Presse/Öffentlichkeit
Kreisverband Nordhausen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige