Keine Knallerbse - sondern eine Frühlings-Platterbse

Bärlauchfreunde treffen sich
Die Wanderführergruppe Ilfeld/Wiegersdorf e.V. lud heute zu einer Bärlauchwanderung ein.
Unsere "Kräuterhexe" I.Wittig begrüßte die Sammelfreunde und los ging es: an der Bere entlang zum Rosensteg - Richtung "Ochsenlioch".
Im "Harzunger Hölzchen"- ein Ulmen/Eichenmischwald - gibt es ein Massenvorkommen von Bärlauch- man konnte es richtig riechen.

Auf den Weg dorthin erfuhren wir viel Interessantes über die Pflanze "Bärlauch"
als Gemüse/Gewürz/Heilpflanze.
Bärlauch ist komplett essbar, gesammelt werden aber meist nur die Blätter.
Aber Achtung: Verwechslungsgefahr mit Maiglöckchen oder auch Herbstzeitlosen.
Am Rande des Weges fanden wir schon einige Kräuter in den Startlöchern.

Eine Frühlings-Platterbse zwingerte uns freundlich zum Abschied.

Auf dem Heimweg trafen wir den Osterhasen , der sich ausruhen musste.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 06.04.2012 | 21:15  
3.886
Lydia Schubert aus Nordhausen | 06.04.2012 | 22:58  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 07.04.2012 | 17:59  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 09.04.2012 | 23:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige