Krank vor Angst?

Wann? 15.02.2012 16:00 Uhr bis 15.02.2012 20:00 Uhr

Wo? Fachhochschule , Weinberghof, 99734 Nordhausen DE
„Angst“ ist das zentrale Thema der 1. Vortragsreihe am 15. Februar für alle Interessierten. Foto: pixelio/CFalk (Foto: Foto: pixelio/CFalk)
 
"Til Tiger" ist eine wichtige Identifikationsfigur für die Kinder. Zu ihr fassen sie Mut, ihr vertrauen sie ihre Ängste und Sorgen an. Mit "Til Tiger" spielen sie verschiedene Verhaltensmuster durch.
Nordhausen: Fachhochschule | Verein „Schattenkinder“ klärt auf und bietet Hilfe an – zum Infotag am 15. Februar ist jeder willkommen

Sie wollen lachen, doch sie können nicht. Angst ist ihr größter Feind. Angst vor der Schule, Angst vor anderen Menschen, Angst vor der eigenen Courage. „Schattenkinder“ werden sie genannt, denn ein unbefangenes strahlendes Lächeln will ihnen nur selten gelingen.
Seit 2011 gibt es den gleichnamigen Förderverein. Er möchte aufklären und helfen!

Er ist selbst noch in den Kinderschuhen, denn erst vor knapp einem Jahr – am 16. März 2011 – gründete sich der Selbsthilfeverein „Schattenkinder Südharz e.V.“. Doch er besteht aus Profis: aus Menschen, die den Umgang mit „Schattenkindern“ gewohnt sind, die sie therapeutisch begleiten und ihnen helfen, aus dem Schatten des Lebens herauszukommen: Mitarbeiter der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Südharz-Krankenhaus, Eltern und Pädagogen sowie Partner, die sich für die Kinder im Abseits interessieren.

„Nach der Entlassung aus der Therapie in unserer Klinik laufen viele Kinder mit ihren Eltern ins Nichts, weil es keine weiterführenden Ansätze und Betreuungen gibt. Genau an diesem Punkt möchten wir weiter Ansprechpartner sein, mit unserem Wissen unterstützen und auch Geld für weiterführende therapeutische Maßnahmen sammeln. Wir wollen ein Netz mit vielen Partnern knüpfen, das die ‚Schattenkinder‘ behutsam auffängt“, erläuterte Diplom-Pädagogin Grit Kellmann vom Vereinsvorstand.

Doch wer wird zum „Schattenkind“? Kann es jeden treffen?
Ja! Täglich kann ein Kind oder Jugendlicher aus verschiedensten Gründen ins Abseits gedrängt werden. Beispielsweise, wenn es ein Elternteil verliert. Das muss nicht zwangsläufig der Tod sein. Auch Trennung oder Ehescheidung bewirken im Kind das Gleiche. Es fühlt sich alleingelassen, hilflos, ausgegrenzt, verletzt.
Ausgrenzung kann ebenso durch andere Menschen ganz bewusst geschehen. Mobbing hat viele Gründe: das andere Aussehen, ein Handicap, Labilität, Leistungsschwäche, der materielle Hintergrund, die Situation im Elternhaus ... Auch längere Krankheit kann Kinder an den Rand der Gemeinschaft drängen. Dann isolieren sie sich teils sogar selbst, verlassen das Haus, die Wohnung nicht mehr, haben Angst und entwickeln psychische Auffälligkeiten.

Öffentlichkeit informieren und sensibilisieren
Neben den regelmäßigen Treffen und der Arbeit in thematischen Arbeitskreisen sucht der Schattenkinder e.V. auch verstärkt den Weg in die Öffentlichkeit. Seine 1. Wissenschaftsreihe am 15.02.12 ab 16 Uhr im Hörsaal 1 der Fachhochschule Nordhausen widmet der Verein dem Thema „Krank vor Angst – Hilfen und Tipps im Umgang mit kindlichen Ängsten“. In der dreigeteilten Veranstaltung, zu der Eltern, Lehrer, Erzieher, pädagogische Fachkräfte, Förderer und interessierte Bürger willkommen sind, sprechen Oberärztin Dr. med. Gabriele Leimbach über Schulangst und Diplom-Psychologin Cornelia Reichmayr einleitend über Schulangst bzw. Alltagsängste von Kindern und Jugendlichen. Anschließend möchten sie mit den Zuhörern ins Gespräch kommen, bevor drei Workshops Tipps und Hilfen zum Umgang mit kindlichen Ängsten geben: 1. Entspannungstechniken am Beispiel der Imagination, 2. Mutig werden mit Til Tiger – ein Trainingsprogramm für sozial unsichere Kinder und 3. Was tun bei Leistungsangst? – Vorstellen eines Therapiemodells.

Wer an der Informationsveranstaltung teilnehmen möchte, wird bis zum 3. Februar um Anmeldung und Nennung seines Workshop-Wunsches gebeten.
Ansprechpartnerin:
Lydia Markert, Telefon 03631/411 900, Fax: 03222-144 55 10,
Mail: lydia.markert@arcor.de
Die Veranstaltung in der Fachhochschule ist kostenlos, eine Spende jedoch jederzeit gern gesehen.

Infos, Kontakt & mehr
www.schattenkinder-suedharz.de
Kontakt: Telefon 03631/41 19 00
Vorsitzende: Anja Lamm,
Spendenkonto: Schattenkinder Südharz e.V., BLZ: 268 914 84, Konto: 105 287 000,
Volksbank im Harz e.G.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige