Neue Ideen für die Jugend

Am vergangenen Freitag trafen sich die Mitglieder des Karate-Do-Kwai Nordhausen im Speiseraum des Humboldt-Gymnasiums zur anstehenden Jahreshauptversammlung ihres Vereins. Mit auf der Tagesordnung stand in diesem Jahr auch die Neuwahl des Vorstandes, die laut Satzung im 3jährigen Rhythmus stattfinden muss.

Doch zunächst wurden die obligatorischen Berichte abgearbeitet. Alle Anwesenden erhielten dadurch einen Überblick über die im vergangenen Jahr geleistete Vereinsarbeit und die administrativen Tätigkeiten, die unsichtbar hinter den Kulissen des normalen Trainingsbetriebes notwendig sind. Das ist weit mehr als nur die Sporthalle aufzuschließen und die Übungen anzusagen. Neben einem, zurzeit leider auch in anderen Sportarten zu beobachtenden, leichten Mitgliederrückgang, ist es auch immer ein wenig schwierig, Einzelne für unentgeltliche ehrenamtliche Aufgaben zu begeistern. Aber genau das ist überaus wichtig, um einen gemeinnützigen Verein wie den Karate-Do-Kwai Nordhausen mit seinen 300 Mitgliedern funktionell zu organisieren. Die Stützpfeiler dieser Aktivitäten sind natürlich die Vorstandsmitglieder, die, bis auf eine Ausnahme, alle in ihrem jeweiligen Amt bestätigt wurden. Erster Vorsitzender war und bleibt Cheftrainer Frank Pelny, der nun schon das neunte Mal in Folge wiedergewählt wurde. Ebenso bestätigt wurde wieder sein Stellvertreter und somit zweiter Vorsitzender Carsten Grabe. Auch Finanzwart Petra Hauschild, Frauenwart Stephanie Knoche, Sportwart Willy Völz, Schrift- und Pressewart Sven Schröter sowie Gerätewart Thomas Jung erhielten erneut das Vertrauen der Vereinsmitglieder. Auf eigenen Wunsch stellte sich der bisherige Jugendwart Tobias Völz kein zweites Mal zur Wahl und wurde daher mit einem kleinen Präsent als Anerkennung der geleisteten Arbeit aus dem Vorstand verabschiedet. Für ihn kandidierte Doreen Schilling (Foto, links neben Frank Pelny), die ebenso wie die Anderen bei der Wahl einstimmig bestätigt wurde. Doreen, die Karate und Kobudô trainiert und sogar Trägerin eines schwarzen Gürtels ist, engagiert sich schon seit Jahren als Trainerin der Karate-Anfängergruppe und erledigte bereits in der Vergangenheit vielfach zusätzliche Aufgaben im Verein. Für ihren neuen Aufgabenbereich hat sie schon viele interessante Ideen und hofft auf die tatkräftige Mitarbeit der Kinder und Jugendlichen im Verein, für die ihre Angebote bestimmt sein werden. Dankend nahmen alle neuen und alten Vorstände die Wahl an.

Allen Interessierten bietet der Karate-Do-Kwai Nordhausen ein 4-wöchiges kostenloses Probetraining in den Sportarten Karate, Kobudô, Selbstverteidigung, Shaolin Kung-Fu, Qi-Gong und Karate Aerobic oder für die 4-6 jährigen Ninja-Kids an. Nähere Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.karate-nordhausen.de bzw. unter Tel.: (03631) 60 47 36
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige