What a Feeling

Dass beim Karate-Do-Kwai Nordhausen mehr los ist als nur Training, ist ja schon allgemein bekannt. Anlässlich des Frauentages hatte die Frauenwartin des Vereins, Stephanie Knoche, am vergangenen Donnerstag deshalb auch wieder mal etwas ganz Besonderes organisiert: ein 80er Jahre Aerobic-Training geleitet von der Direktorin des Nordhäuser Ballettes, Jutta Ebnother.

Doch zunächst wurden die Kleiderschränke der teilnehmenden Frauen auf das Äußerste strapaziert, um die passenden Trainingsklamotten im 80er Jahre Look zu finden. Und wo das nicht reichte, wurden die Läden der Stadt auf den Kopf gestellt. Knallbunte Strickstulpen und neonfarbene Leggins waren angesagt und wurden zusammen mit den obligatorischen Stirnbändern getragen. "Vortänzerin" Jutta Ebnother, die gerade am Nordhäuser Theater das Pop-Ballett "What a Feeling" choreografiert hat, forderte von den Damen dann eine Stunde lang zu heißen Rhythmen aus den Achtzigern alles was Aerobic zu bieten hatte. Nostalgische Erinnerungen an die damalige Zeit wurden da geweckt, aber auch die jüngeren Frauen, die diese Jahre doch noch nicht so aktiv miterlebten oder noch gar nicht geboren waren, hatten selbstverständlich ihren Spaß. Danach konnten dann alle noch ein wenig bei einem Gläschen Sekt plauschen und vom leckeren Buffet kosten. Am Ende waren sich alle einig, es war ein lustiger und rundum gelungener Abend!

Allen Interessierten bietet der Karate-Do-Kwai Nordhausen ein 4-wöchiges kostenloses Probetraining in den Sportarten Karate, Kobudô, Selbstverteidigung, Shaolin Kung-Fu, Qi-Gong und Karate Aerobic oder für die 4-6 jährigen Ninja-Kids an. Nähere Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.karate-nordhausen.de bzw. unter Tel.: (03631) 60 47 36.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige