75-Jährige bei Wohnhausbrand in Neustadt an der Orla verletzt

Neustadt an der Orla: August-Bebel-Straß |

Bei einem Wohnhausbrand in Neustadt an der Orla erlitt am heutigen Donnerstagvormittag eine Frau leichte Verletzungen und kam ins Krankenhaus.

Passanten bemerkten kurz nach 10 Uhr aufsteigenden Rauch aus einem Einfamilienhaus in der August-Bebel-Straße und alarmierten umgehend die Rettungskräfte. In der Folge konnten zwei der insgesamt drei Bewohner das Gebäude selbstständig verlassen. Die beiden Männer im Alter von 73 und 41 Jahren blieben
unverletzt.
Eine 75-jährige Frau musste über eine Leiter durch die eingesetzte Feuerwehr aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Sie kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.
Trotz des Einsatzes von insgesamt fünf Feuerwehren griffen die Flammen auch auf ein unmittelbar angrenzendes Wohnhaus über. Zur Brandzeit befanden sich in diesem zweiten Gebäude keine Personen. Jedoch gelang es der Feuerwehr, zwei Katzen wohlbehalten aus dem Haus zu retten. Bei beiden Gebäuden brannten die Dachstühle großteils aus. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Nachmittag an.
Nach ersten Schätzungen entstanden Sachschäden in Höhe von mindestens 65 000 Euro. Die Saalfelder Kriminalpolizei ermittelt nun vor Ort zur Brandursache.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige