Messerstecherei zwischen Asylbewerbern in Pößneck

Pößneck: ... |

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Saalfelder Kriminalpolizei seit letzter Nacht gegen zwei junge Männer aus Syrien.

Die beiden Asylbewerber sollen sich laut ersten Zeugenaussagen am Mittwochabend im Verlaufe eines Streits in einer Pößnecker Wohnung gegenseitig verletzt haben. Ein 28-jähriger Mann steht in Verdacht, seinen 26-jährigen Widersacher gegen 21.15 Uhr mit einer Flasche gegen den Kopf geschlagen und diesen dabei leicht verletzt zu haben. Der Geschlagene soll daraufhin mit einem Messer auf den Oberkörper des 28-Jährigen eingestochen haben. Dieser erlitt dabei schwere Stichverletzungen und wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Ein weiterer 29-jähriger Syrer erlitt nach aktuellen Erkenntnissen leichte Schnittverletzungen, als er den Streit der anderen schlichten wollte.

Die hinzu gerufenen Schleizer Polizisten nahmen den alkoholisierten mutmaßlichen Messerstecher noch am Abend vorläufig fest und fertigten Anzeigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige