Schwerer Unfall auf der A 9: Mercedes bremst BMW aus, der Unvallverursacher flieht!

Der Fahrer dieses BMW wurde wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Jena geflogen werden. (Foto: Autobahnpolizei)
Triptis: A 9 |

Machtgehabe auf der Autobahn hat heute Morgen auf der A 9 bei Triptis zu einem schweren Unfall geführt.

Nach dem Gerangel zwischen einem Mercedes und einem BMW bremst der Mercedes den BMW plötzlich aus. Der BMW gerät ins Schleudern und fährt frontal in die Betonmauer. Ein Seat kann dem quer stehenden BMW nicht mehr ausweichen und fährt in dessen Fahrerseite. Der 35-jährige Fahrer aus Jena wird im BMW eingeklemmt und muss von der Feuerwehr befreit werden. Er kommt mit dem Rettungshubschrauber ins Uniklinikum Jena. Der 49-jährige Seat-Fahrer aus Potsdam wird leicht verletzt. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden beläuft sich auf 28.000 Euro.

Der Unfallverursacher im Mercedes beging Unfallflucht. Sein Auto ist im Main-Tauber-Kreis zugelassen. Die Polizei sucht noch Zeugen des Unfalls.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige