SOK-Polizeimeldungen vom 6. Juli: Simson S51 geklaut, Motorradfahrer schwer verletzt und Feuer in Kinderarztpraxis

Moped entwendet

Triptis: Am gestrigen Abend wurde der Diebstahl eines Simson S51 angezeigt. Durch den Eigentümer wurde vom Fenster aus beobachtet wie der Täter um 21:10 Uhr mit seinem Moped in der Ernst-Schubert-Straße davon fuhr. Das Moped stand nicht gesichert vor dem Wohnhaus. Es war kein Versicherungskennzeichen angebracht.
Zum Täter und Moped konnten folgenden Angaben gemacht werden:
Beschreibung Täter: männlich kurze braune Hose, schwarzen Kapuzenpullover, schwarzen Rucksack mit roten Kreuzen.
Beschreibung Moped: S51, Tank beige, Seitendeckel silber, schwarzer Rahmen. Der Wert wurde mit 550,- EUR angegeben. Hinweise zum Diebstahl an die PI Saale-Orla in Schleiz.

Feuer in Arztpraxis

Bad Lobenstein. Am Dienstag Abend gegen 20:30 Uhr bemerkte eine Bewohnerin des Wohn- und Geschäftshauses in der Straße Graben Brandgeruch. In einer Kinderarztpraxis, die sich in dem Haus befindet, war der Brand ausgebrochen. Die Ärztin wurde durch die Zeugin informiert und zudem die Feuerwehr alarmiert. Als Brandausbruchsstelle wurde eine eingeschaltete Herdplatte in der Küche der Praxis ermittelt. Auf der Herdplatte hatte ein Küchengerät gestanden, das Feuer gefangen hatte, nachdem der Herd versehentlich angeschaltet worden war.
Personen wurden nicht verletzt. Nach bisherigen Einschätzungen ist durch das Feuer kein Gebäudeschaden entstanden. Der Sachschaden wurde dennoch mit 30.000 Euro beziffert, da die komplette Praxis verrußt ist und die Küche durch den Brand stark beschädigt wurde.

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Pößneck. Eine schwer verletzte Person und Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro waren am Dienstag Nachmittag die Bilanz eines Verkehrsunfalls in der Orlamünder Straße. Ein 30-Jähriger fuhr mit einem Pkw Skoda aus dem Schlettweiner Steig kommend nach rechts in die Orlamünder Straße und wollte kurz darauf nach links in die Hohe Straße abbiegen. Beim Abbiegen kollidierte der Pkw mit einem Motorradfahrer, der in der Orlamünder Straße von der Scheunenstraße kam und in Richtung B 281 fuhr. Der 52-Jährige Fahrer wurde vom Motorrad geschleudert. Das Kraftrad fuhr dann unbesetzt die Hohe Straße herauf und brach durch ein Geländer. An einer Böschung blieb es liegen, drohte aber auf den Gehweg in der Orlamünder Straße zu stürzen. Die Feuerwehr wurde darauf hin Landespolizeiinspektion angefordert, die das Motorrad sichern konnte. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingewiesen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige