Zwei 16-Jährige bei Mopedunfall verletzt und Rauschgiftdelikte in Nimritz und Pößneck

Symbolbild (Foto: Zeuner)
Rauschgiftdelikt in Nimritz
Am 11.06.2017, gegen 11.30 Uhr, randalierte ein 45-jähriger Mann im elterlichen Anwesen und hantierte mit einem Luftgewehr. Verständigte Rettungsdienstkräfte zogen sich deshalb wieder zurück und informierten die Polizei. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten fest, dass der 45-Jährige offenbar verwirrt war und ärztlicher Behandlung bedurfte. Er ließ sich freiwillig durch die Rettungsdienstkräfte ins Krankenhaus transportieren. Im Anwesen fanden die Polizeibeamten zufällig diverse Portionen Marihuana, typische Rauschgiftutensilien und in einem Schrank eine eingebaute Cannabis-Aufzuchtplantage mit mehreren Pflanzen. Die illegalen Betäubungsmittel und Bezugsgegenstände wurden beschlagnahmt, gegen den 45-jährigen wurde Strafanzeige erstattet.

Verkehrsunfall mit verletzten Mopedfahrern in Neustadt / Orla
Am 11.06.2017, 15.50 Uhr, befuhr eine Fahrzeugführerin mit einem Kleinkraftrad, Simson S51, die Pößnecker Straße in westlicher Richtung stadtauswärts. Auf Höhe des Ziegeleiwegs geriet das Zweirad in der dortigen Linkskurve auf gesplitteter Fahrbahn ins Rutschen. Es kam schließlich zum Sturz, wobei die 16-jährige Fahrerin und ihre gleichaltrige Sozia verletzt wurden. Am Kleinkraftrad entstand Sachschaden.

Drogenfahrt mit Fahren ohne Fahrerlaubnis / Rauschgiftdelikte in Pößneck
Am 11.06.2017, 22.45 Uhr, fiel Polizeibeamten in der Saalfelder Straße ein Pkw, BMW 318i, auf der ruckartig nach links in eine Sackgasse abbog und kurz außer Sicht der Beamten geriet. Noch bevor die Beamten den Pkw wieder im Blick hatten, waren zwei männliche Personen und ein Kind bereits aus dem Kfz ausgestiegen und gingen zu Fuß in Richtung Stadtmitte. Bei der anschließenden Kontrolle räumte keiner der beiden Männer ein, den Pkw gefahren zu haben.
Bei der folgenden Durchsuchung der beiden Verdächtigen fanden die Beamten den Pkw-Schlüssel in der Kleidung auf und konnten somit den Schlüsselinhaber als Fahrzeugführer identifizieren. Außerdem wurde in einer Hosentasche des Beschuldigten ein Plastikbehältnis mit Anhaftungen des Betäubungsmittels Crystal gefunden. Bei der Durchsuchung des Pkw fanden die Beamten etwa 20 Gramm einer weißen kristallinen Substanz, bei der es sich erfahrungsgemäß ebenfall um ein Amphetaminderivat handeln dürfte. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des 36-jährigen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis wiesen die Beamten mittels eines Vortests Betäubungsmittelkonsum nach. Deshalb wurde bei dem Beschuldigten, der zudem keine Fahrerlaubnis besaß, zur Beweissicherung eine Blutentnahme veranlasst.
Auch bei dem 41-jährigen Beifahrer aus Sachsen-Anhalt wurden die Beamten bei der körperlichen Durchsuchung fündig. In den Taschen seiner Bekleidung fanden sie ein Tabak-Marihuana-Gemisch sowie eine Metallpfeife auf. Alle Betäubungsmittel und Bezugsgegenstände wurden beschlagnahmt, gegen die Beschuldigten wurden Strafanzeigen erstattet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige