19. Thüringer Literatur- und Autorentage im Juni: Programmarbeit geht vor Promibonus

Wann? 12.06.2016 10:00 Uhr

Wo? Burg Ranis, Ranis DE
Schauspielerin Katharina Thalbach liest am 12. Juni ab 19 Uhr auf der Burg Ranis. (Foto: players)
 
Die Burg Ranis im Saale-Orla-Kreis ist Schauplatz der 19. Thüringer Literatur- und Autorentage vom 9. bis 12. Juni. Mario Keim (Foto: Mario Keim)
Ranis: Burg Ranis |

Der Lese-Zeichen e.V. ist fest im kulturellen Leben des Saale-Orla-Kreises etabliert.

Von Mario Keim

Ranis/Krölpa (AA). Ihre Schatten voraus werfen bereits jetzt die 19. Thüringer Literatur- und Autorentage mit dem traditionellen Schwerpunkt-Wochenende vom 9. bis 12. Juni auf der Raniser Burg. „Ein absolutes Highlight ist diesmal der Abend mit dem Algerier Boualem Sansal am 9. Juni, einem der wichtigsten Autoren der arabischen Welt und Friedenpreisträger des Deutschen Buchhandels, der erstmals in Thüringen zu erleben sein wird“, verspricht Ralf Schönfelder, Projektmanager der Literatur- und Kunstburg Ranis. „Daneben haben wir unter anderem Saša Stanišić im MDR Figaro-Café zu Gast. Thomas Gsella, der frühere Chef des Satiremagazins „Titanic", wird „bizarre Geschichten aus Asien, Belgien und Unterfranken" lesen, ein Live-Hörspiel wird Kafkas „Schloss" auf die Burg holen, der beliebte junge Singer/Songwriter Max Prosa gibt ein Konzert und zum Abschluss liest die Schauspielerin Katharina Thalbach aus Jonas Jonassons Roman „Die Analphabetin, die rechnen konnte“.

Dabei kann man auch dieses Jahr wieder „Hochkaräter“ erleben, die aus dem Fernsehen bekannt sind. „Doch das Entscheidende für mich ist weniger der Prominenzwert einzelner Künstler, sondern eine Programmarbeit, die das Publikum einlädt, mit uns zusammen die Vielfalt der künstlerischen Gegenwart kennen zu lernen. Das können Leute wie Thomas Rühmann sein, der einerseits für seine MDR-Serie „In aller Freundschaft" sehr bekannt ist, der darüber hinaus aber auch ein vorzüglicher Vorleser mit sehr gutem literarischen Geschmack ist und anspruchsvolle Lesungen präsentiert“, erinnert Schönfelder an ein Literaturerlebnis aus dem vergangenen Jahr.

Neben der Literaturburg in Ranis betreut der Verein Lese-Zeichen e.V., das Thüringer Büro für Literatur und Kunst mit Sitz in Jena, im Saale-Orla-Kreis auch Veranstaltungen in der Pinsenberghalle im benachbarten Krölpa. Grundlage hier ist eine Kooperationsvereinbarung mit der Gemeinde Krölpa. Dort ist als nächstes am 9. April Marco Tschirpke zu Gast - ein junger und aufstrebender Kabarettist, der bereits bei „Nightwash" und im „Quatsch Comedy Club" überzeugt hat und ein musikalisches Kabarett-Programm präsentieren wird, so der Projektmanager. „Im September haben wir eine Leipziger Dixielandband zu Gast, die Beatroot Stompers. Nach dem ausverkauften Konzert im letzten Jahr kehrt außerdem Helmut „Joe" Sachse im November in die Pinsenberghalle zurück. Und das Dresdner Kabarett „Die Herkuleskeule" ist im Oktober zu erleben.“

Natürlich nutzt der Verein Lese-Zeichen e.V. Synergieeffekte und holt Künstler wiederholt in die Region, so Anfang März in Krölpa Angelika Mann, die 2007 schon einmal in Ranis zu Gast war. „Wir arbeiten gern mit Künstlern zusammen, die uns und unser Publikum überzeugt haben. Dafür ist zum Glück nicht viel Überzeugungsarbeit nötig. Wir legen viel Wert darauf, die Veranstaltungen so zu organisieren, dass sich die Künstler bei uns wohl fühlen. Das begeisterungsfähige Thüringer Publikum tut das seine dazu. Auch berühmte Künstler wie Angelika Mann kommen deshalb immer gern wieder.“

Das komplette Programm der 19. Thüringer Literatur- und Autorentage findet man unter www.lesezeichen-ev.de. Karten gibt es unter 0162-8259538 (Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr), tickets@lesezeichen-ev.de, Buchhandlung am Markt Pößneck, Museum Burg Ranis (Dienstag bis Sonntag 11 bis 16 Uhr), Tourist Information Jena.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige