„Love!“ mit Gayle Tufts zum Neustädter MusikSommer

Wann? 23.07.2016 20:00 Uhr

Wo? Kirchplatz, Kirchpl., 07806 Neustadt an der Orla DE
Gayle Tufts (Foto: Katja Renner.)
Neustadt an der Orla: Kirchplatz |

Gayle Tufts, laut „Stern“ die „bekannteste in Deutschland lebende Amerikanerin”, kommt am Samstag, 23. Juli, nach Neustadt an der Orla.

Ab 20 Uhr zeigt sie im MusikSommer-Zelt auf dem Kirchplatz ihr aktuelles Programm „Love!“. Begleitet wird sie von dem „very begabten“ Komponisten und Klavierspieler Marian Lux aus Brandenburg. Unter Regie von Melissa King macht sie die Bühne zum Schauplatz ihres in allen Regenbogenfarben schillernden Liebeslebens – eine zum Schreien komische Abrechnung mit sämtlichen handelsüblichen Stereotypen und Klischees zum Thema Liebe.

Gayle Tufts zeigt sich auch in ihrer aktuellen Show energiegeladen, strahlend – und verliebt. Wenn die Vollblut-Entertainerin aus diesen Begleitumständen ein Programm strickt, kann man sicher sein, dass Männer und Frauen die Ohren spitzen, um ja nichts zu verpassen. Wie nebenbei erweitert sie die Szenerie um den Blick von außen auf ein Land, das eine Ex-Kommunistin und Physikerin zur Bundeskanzlerin gewählt hat. Die ingeniöse Entertainerin beherrscht die rare Kunst, persönliche Erfahrungen in verführerisch glitzernde Showeinlagen zu verpacken, ohne dass deren Wahrheitsgehalt verloren geht. So lässt sie im schönsten Denglish herbe Abschiede Revue passieren, begibt sich wie Frau Merkel auf die Suche nach ihrem inneren Stralsund und verliebt sich immer wieder neu in das Land ihrer Wahl: Deutschland. Sie singt zu Herzen gehende Balladen und mitreißende Popnummern. Dabei setzt sie die Zuschauer einem Wechselbad der Emotionen aus, die sich echt anfühlen.

Gayle Tufts wurde 1960 in Brockton/Massachusetts geboren. Am New York University‘s Experimental Theatre Wing studierte sie Schauspiel, Gesang und Tanz. 1984 kam sie auf Europatournee mit Yoshiko Chumas “The School Of Hard Knocks” erstmals nach Berlin, begleitete 1986 als Backupsängerin Max Goldt und Foyer des Arts. Von 1988 bis 1994 war sie als Performerin, Regisseurin und Lehrerin für die Tanzfabrik Berlin tätig. 1991 zog Gayle Tufts schließlich fest in die deutsche Hauptstadt, arbeitet als Autorin, Sängerin und Performerin mit enormer Bühnenpräsenz und fühlt sich in vielen Genres zuhause. Sie ist regelmäßig im Radio und Fernsehen präsent, schreibt Bücher und Artikel für diverse Zeitschriften.

Doch ihr Hauptaugenmerk gilt der Bühne. Ihre selbst produzierten Bühnenshows sind bekannt für ihre intelligente und unterhaltsame Mischung aus Humor und Tiefsinn voller Optimismus und vielfältigen Bezügen zur deutschen und amerikanischen Populärkultur. Bis 2014 schrieb und produzierte Tufts 25 eigene Bühnenshows.

Tickets: Eintrittskarten gibt‘s in der Touristinformation Neustadt. Kartenbestellungen sind auch möglich im Kartenshop über www.neustadtanderorla.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige