Museum Triptis: Ein Auftakt mit Rückblick

Anika Seidelmann liegt das Museum „Haus Schwandke“sehr am Herzen. Sie unterstützt die Vereine bei den Vorbereitungsarbeiten zu den jeweiligen Ausstellungen. Foto: Andreas Abendroth
Triptis: Museum „Haus Schwandke“ | Ein Auftakt mit Rückblick

Erste Sonderausstellungen des Jahres mit sehr unterschiedlicher Thematik

TRIPTIS. Das Museum „Haus Schwandke“ ist für seine kleinen aber feinen Sonderausstellungen bekannt. Sie haben immer einen speziellen regionalen Bezug, sind ein Spiegel der Zeit.
„Im vergangenen Jahr feierten die Triptiser gleich mehrere Jahrestage. Im Rückblick auf diese Jubiläen sind nun zwei Sonderausstellungen zu besichtigen“, berichtet Anika Seidemann von der Stadtverwaltung.
Im Mittelpunkt der Expositionen stehen Dokumentationen zu „150 Jahre Feuerwehr“ und „120 Jahre Obstbauverein“.
Beide Organisationen sind sehr aktiv, gehören einfach zum Umfeld und Leben der Stadt Triptis dazu.
„Die Besucher sollen gespannt sein und können bei den Rückblicken auf die beiden Jubiläen vieles entdecken“, so die Kulturverantwortliche Seidemann.

INFORMATIONEN:
Die Sonderausstellungen sind jeweils sonntags in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr oder nach Terminvereinbarung mit der Stadt Triptis zu besichtigen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige