Projekte: Wertespots 4.0 geht auf Sendung

Das Team von 2012 zum Wertespot "Zweifelst du noch, oder vertraust du schon?" (Foto: Patrick Weiß)
 
Das Team vom 3. Wertespot "Mut ist ..." (2011)
Triptis: Gemeindezentrum St. Florian | Nein, es handelt sich nicht um einen Schreibfehler. Dieses Projekt heißt wirklich Wertespots. Entstanden ist die Idee zu diesem Filmprojekt der Evangelischen Jugend des Kirchenkreises Schleiz im Frühjahr 2009. Der erste Wertespot ging im Herbst des gleichen Jahres im Offenen Kanal Gera auf Sendung.

Werbung wird für alles mögliche gemacht - für das noch bessere Make up, für das alles Bisherige in den Schatten stellende Küchengerät, für den ultimativen Flatscreen Fernseher, für das tollste Auto der Welt und so weiter und so fort. Davon gibt es schon viel zu viel. Wie haben die Menschen vor einhundert oder zweihundert Jahren nur überlebt ohne all diese unverzichtbaren Dinge? Wenn also schon Werbung für alles Mögliche und Unmögliche gemacht wird, warum dann nicht auch für Werte, die für das Zusammenleben der Menschen wichtig sind, Werte, die die Gesellschaft prägen (sollten). Oder hat heute nur noch das einen Wert, was man auch mit Bargeld bezahlen kann?

Dass dem nicht so ist, das meinen auch die Kinder und Jugendlichen, die sich seit 2009 Jahr für Jahr am Filmprojekt Wertespots beteiligen. Für unsere Gesellschaft heute sind Werte wie Achtung, Fairness, Toleranz (Wertespot 2009), Respekt und Nächstenliebe (Wertespot 2010), Mut (Wertespot 2011) oder Vertrauen (der aktuelle Wertespot 2012) von tragender Bedeutung. Das interessante dabei, von diesen Werten ist schon in der Bibel die Rede. In diesem Spannungsfeld von Gesellschaft und Glaube beschäftigen sich die Kinder und Jugendlichen an den Projektwochenenden spielerisch und kreativ mit den oben genannten Werten. Zuletzt setzen sie ihre Gedanken zu den jeweiligen Themenbereichen “Was du nicht willst, das man dir tu ...” (2009), “Von Angesicht zu Angesicht” (2010), “Mut ist ...” (2011) und “Zweifelst du noch, oder vertraust du schon?” (2012) filmisch um.

Die Auseinandersetzung mit den Werten, die für unsere Gesellschaft von Bedeutung sind, muss nicht immer nur intellektuell und theoretisch geschehen. Denn diese Werte existieren ja auch nicht nur auf dem Papier und in Büchern, sondern sollen in unserem realen, alltäglichen Leben zum Tragen kommen. So sind auch an den Projektwochenenden 4 Kurzfilme von 3 bis 5 Minuten Länge entstanden, die ein Stück der WERTvollen Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen widerspiegeln. Schon beim Entwerfen des Szeneninhaltes wurde für die Teilnehmer klarer, was es bedeutet, im Alltag seine Mitmenschen zu achten, sich fair gegenüber anderen zu verhalten und tolerant mit z.B. den “Neuen” in der Schule umzugehen. Oder sie entdeckten ganz neu, welch positiven Auswirkungen ein respektvoller Umgang miteinander auch für sie selbst hat. Und auch Mut ist nicht gleich Mut. Denn mal ist es eine scheinbare Kleinigkeit, wie ein offenes Wort, die Mut erfordert. Ein anderes Mal ist beherztes Zupacken gefragt. Doch eines steht fest: Mut ist eine Herausforderung aber Mut verschafft uns auch größere Handlungsspielräume und damit ein Stück mehr Freiheit und Souveränität. Die Jungs und Mädchen erkannten, dass Hoffnung, Glaube und Freundschaft durch schwere Zeiten helfen und neuen Mut schenken.

Im September 2012 trafen sich nun wieder 15 Kinder und Jugendliche mit Kreisjugendreferentin Astrid Geisler und ihrer Praktikantin Kristin Puschmann im Gemeindezentrum St. Florian in Triptis, um sich ganz praktische Gedanken zum Thema “Vertrauen” zu machen. Am Ende setzte die begeisterte Gruppe drei Szenen für einen Kurzfilm um, in denen es um Selbstvertrauen, Vertrauen zu Freunden und um Gottvertrauen geht. Dieser aktuelle Wertespot ist ab 17.10.2012 für eine Woche im Offenen Kanal Gera zu sehen. Danach ist er beispielsweise in Triptis als Vorfilm zum “Kino in der Kirche” noch im Oktober oder dann im November vorgesehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige