Lichterglanz am Heiligabend: 544. Lichterfest in Pößneck

Wann? 24.12.2015 17:30 Uhr

Wo? Markt, Pößneck DE
Auch 2015 werden am Heiligen Abend wieder tausende Menschen zum Lichterfest auf den Pößnecker Marktplatz kommen. (Foto: Peterlein)
Pößneck: Markt |

Für die Pößnecker und ihre Gäste ist es seit Jahrhunderten Tradition: Das Lichterfest am Heiligen Abend. In diesem Jahr wird das nunmehr 544. Lichterfest auf dem historischen Marktplatz in Pößneck gefeiert.

In wohl kaum einer Stadt in Deutschland treffen sich am 24. Dezember außerhalb der Kirche so viele Menschen wie in Pößneck, um gemeinsam mit Freunden und Bekannten das Lichterfest zu erleben. Dieser schöne Brauch geht auf das Mittelalter zurück. Wenn die Menschen zur Christmette gingen, nahmen sie Lichter und Laternen mit – so kam das Lichterfest zu seinem Namen. Heute bringen Kinder und Erwachsene viele bunte, oft selbstgebastelte Papierlampions mit und erzeugen auf diese Weise eine einzigartige weihnachtliche Stimmung.

Nach dem Gottesdienst in der Stadtkirche eröffnet das Pößnecker Lichtkind, das stellvertretend für alle Pößnecker Kinder steht, um 17.30 Uhr das diesjährige Lichterfest. In feierlichem Zug wird das Friedenslicht auf den Markt getragen und anschließend an die Anwesenden verteilt. Neben musikalischen Beiträgen gibt es weihnachtliche Worte von Bürgermeister Michael Modde und das letzte Türchen des Bilke-Adventskalenders wird geöffnet. Anschließend kommt der von allen Kindern ersehnte Weihnachtsmann und gemeinsam singen Mitwirkende und Besucher das Weihnachtslied „O du fröhliche“.

Schon seit 1996 wird das Friedenslicht zu Weihnachten nach Pößneck gebracht. Entzündet in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem, von dort nach Österreich und dann in viele europäische Länder ausgesandt, soll es an die Weihnachtsbotschaft erinnern, in der bei der Geburt Christi den Menschen der Frieden verkündet wurde. Damit viele Menschen zum Lichterfest mit dem Friedenslicht nach Hause gehen können, haben die Männer und Frauen der AWO Tagesstätte für psychisch kranke und seelisch behinderte Menschen über 100 Gläser liebevoll gestaltet. Diese Windlichter mit dem Friedenslicht können an der Rathaustreppe abgeholt und mitgenommen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige